Thomas Joos ♥ DataCenter-Insider

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist

Seit 25 Jahren als Consultant und Autor in der IT tätig

Artikel des Autors

Windows-Netzwerke richtig verwalten (Bild Pixabay.com)
Linux-Programme in Windows nutzen

Windows Subsystem for Linux installieren

Microsoft integriert die Unterstützung für Linux immer enger mit Windows. Auch in Windows Server 2019 hat Microsoft zahlreiche neue Funktionen integriert, mit denen sich Linux besser in Microsoft-Netzwerke integrieren lässt. Dazu gehört auch das Windows-Subsystem for Linux, das ermöglicht Linux-Befehle über eine Distribution direkt in den Windows-Server zu integrieren.

Weiterlesen
Rechenzentren effektiv betreiben
Open Source-Tool Regshot Advanced nutzen

Registry-Einträge bei Installationen vergleichen und sichern

Bei Installationen von Programmen ist es für Administratoren interessant zu wissen, welche Änderungen an der Registry vorgenommen werden. Dazu gibt es das kleine, kostenlose Tool RegShot Advanced, das verschiedene Registry-Stände miteinander vergleichen kann. Dadurch lassen sich zum Beispiel Deinstallationen zuverlässiger durchführen und unnötige Registry-Einstellungen wieder entfernen.

Weiterlesen
Linux im Rechenzentrum einsetzen (Quelle: Image by MasterTux from Pixabay)
So wird eine vorhandene Installation von CentOS aktualisiert

CentOS aktualisieren

CentOS ist ein populäres Derivat von Red Hat Enterprise Linux und wird häufig in großen Rechenzentren eingesetzt. Als Enterprise-Lösung ist CentOS daher sehr beliebt und sicher, da Red Hat Enterprise Linux als Basis dient. Jedes Update von CentOS bringt auch Updates für die Sicherheit mit. Wir zeigen in diesem Beitrag, wie die Aktualisierung eines einzelnen Servers durchgeführt wird.

Weiterlesen
Tom's Admin Blog
Migration zu Windows Server 2016

Windows Server 2016 aktivieren

Nach der Installation müssen Sie die Aktivierung von Windows Server 2016 durchführen. Die Aktivierung führen Sie am besten in der Systemsteuerung über das Wartungscenter vor. Mehr Informationen erhalten Sie auch, wenn Sie auf der Startseite nach slui suchen. Sie können Windows Server 2016 entweder über das Internet aktivieren oder per Telefon. Bei der Aktivierung per Telefon werden Sie mit einem automatischen Telefonsystem verbunden.

Weiterlesen
Thomas Joos
Active Directory reparieren

Domänencontroller kann nicht gefunden werden

Erhalten Clients oder Server die Meldung, dass der Domänencontroller nicht erreicht werden kann, sollten Sie auf den beteiligten Computer zunächst per Ping testen, ob eine Verbindung zur IP-Adresse des Servers funktioniert. Klappt das, stellen Sie sicher, dass in den Netzwerkeinstellungen der Server die IP-Adresse eines DNS-Servers eingetragen ist, welcher den Domänencontroller auflösen kann. Auch auf den Domänencontrollern selbst müssen in den Netzwerkeinstellungen die DNS-Server so gesetzt sein, dass die Auflösung funktioniert.

Weiterlesen
Die „Ansible“-Comunity gehört derzeit zu den größten und aktivsten, weil sich mit der technik etwa in Kombination mit „OpenShift“ Datacenter-IT in großem Umfang automatisieren lässt. Eine bedeutsame Rolle spielen dabei Playbooks. Autor Thomas Joos hat also gute Gründe Ansible als Erläuterungsbeispiel für Playbooks zu wählen.
Automatisierung im Rechenzentrum

Was ist ein Playbook?

Bei einem Playbook handelt es sich am Beispiel der Automatisierungssoftware Ansible, um ein Skript, mit dem sich Konfigurationen und Bereitstellungen von Servern und Anwendungen automatisieren lassen. Playbooks sollen im Allgemeinen Handlungen nach vorgegebenen Rahmenbedingungen vorgeben.

Weiterlesen