Lösungskonzepte für Telekommunikationsunternehmen und Service-Provider

Die Telekommunikationsunternehmen (Telcos) und IT-Service-Provider stehen treiben die Digitalisierung der Gesellschaft voran – und aus. Somit ist es nicht weiter verwunderlich, dass ihre eigene IT-Infrastruktur sehr stark auf die Zukunft gerichtet sein muss. Zugleich kämpft die Branche noch immer mit den Folgen der Deregulierung.

Telcos werden zu Content-Providern, ersetzen und ergänzen etwa Fernsehanstalten, werden zu Finanzdienstleistern, wenn Verbraucher mit dem Smartphone zahlen, und entern mit ihren Cloud-Services den Schreibtisch und das Rechenzentrum der Geschäftskunden.

Die neuen Geschäftsbereiche und Angebote müssen mit IT unterfüttert werden, neue Anwendungen entwickelt, alte konsolidiert und umgemünzt werden. Die Datenmengen wachsen ins Unermessliche. Grund genug für ein DataCenter-Insider-Special.

 

FACHBEITRÄGE, INTERVIEWS & NEWS ZUM THEMA SERVICES

Tweether: Bis zu zehn Gigabit pro Sekunde wireless

Alternative zur Glasfaser

Tweether: Bis zu zehn Gigabit pro Sekunde wireless

Der Glasfaserausbau gerät immer mehr zum Märchen ohne Happyend. Vor allem in ländlichen Regionen kommt er nur schleppend voran. Das bremst die Digitalisierung. Eine Alternative bietet das Projekt Tweether. Jetzt ist es gelungen ein stabiles Drahtlos-Netz mit hoher Datenrate zu installieren. lesen

DE-CIX in Frankfurt: „Das Internet zieht um“

Größter Infrastrukturumzug der DE-CIX-Geschichte

DE-CIX in Frankfurt: „Das Internet zieht um“

der Internet-Knoten-Betreiber DE-CIX in Frankfurt hat in den vergangenen Monaten den nach eigenen Angaben größten Infrastrukturumzug der Unternehmensgeschichte bewältigt. Man habe rund 15 Kilometer Glasfaserkabel verlegt sowie über 40 Prozent des gesamten Datenverkehrs störungsfrei verlegt. lesen

Automatisierte Bereitstellung von Container-Netzen

Huawei und Red Hat

Automatisierte Bereitstellung von Container-Netzen

Die Cloud-Datacenter-Software „Huawei Cloud Fabric“ unterstützt mithilfe von „Red Hat Openshift" die automatisierte Bereitstellung von Container-Netzwerken. lesen

Die erste Version der quelloffenen Edge-Cloud-Software Starling X

OpenStack im Edge

Die erste Version der quelloffenen Edge-Cloud-Software Starling X

„Starling X“ ist Open Source und bietet auf Basis des von Intel und Wind River beigesteuerten Codes einen vollständig integrierten Stapel zur Unterstützung verteilter Edge-Anwendungen. Die Software steht seit der vergangenen Woche zur Verfügung. lesen

Digitale Partnerschaften wecken Begehrlichkeiten, doch die Umsetzung fehlt

Bearingpoint-Studie zu dümpelnden Digitalinnovationen in IT und Technik

Digitale Partnerschaften wecken Begehrlichkeiten, doch die Umsetzung fehlt

Partnerschaften stehen bei den Digitalisierungswilligen hoch im Kurs. Eine Bearingpoint-Studie vom Frühjahr dieses Jahres betätigt den Trend: „IT- und Technologie-Unternehmen haben große Ambitionen im Hinblick auf ihr Partner-Ökosystem“. Die Studie kritisiert „Bei der Umsetzung hinken sie noch hinterher.“ lesen

Wird es einen Blauen Colo-Engel geben?

Der IT und den Kunden sind die Stromverschwendung egal

Wird es einen Blauen Colo-Engel geben?

Am 26. November 2018 lädt der Eco - Verband der Internetwirtschaft e.V. Co-Location-Betreiber zu einem Workshop „Blauer Engel“ ein. Denn das Umweltbundesamt möchte zusammen mit interessierten Experten ein Konzept für Co-Location-Datacenter entwickeln. Im Interview erläutert Béla Waldhauser, CEO der Telehouse Deutschland GmbH und zuständig für das operative Geschäft der KDDI in Deutschland, was er davon hält. lesen

Anbieter für Next Generation Network kommt nach Deutschland

Cloudflare baut zusätzliche Ressourcen für den europäischen Markt auf

Anbieter für Next Generation Network kommt nach Deutschland

Der europäische Markt – und ganz besonders Deutschland – rückt für Cloudflare ins Zentrum des Interesses, um hier Services für das „Next Generation Network“ zu vermarkten. Die personellen und strukturellen Voraussetzungen wurden jetzt dafür geschaffen. lesen

Huawei setzt auf die Zukunft der Künstlichen Intelligenz

Die Neuigkeiten von der Huawei Connect 2018 in Shanghai

Huawei setzt auf die Zukunft der Künstlichen Intelligenz

Huawei reicht es nicht, ein weltweit anerkanntes Unternehmen zu sein. Während die meisten in der IT-Branche von „Cloud-Zukunft“ reden, denkt der chinesische Anbieter weiter: Das Ziel heißt: Künstliche Intelligenz. lesen

Cyrus One baut zusätzliche Rechenzentren in Frankfurt und anderswo

Zusätzliche Datacenter-Kapazität in der Main-Metropole

Cyrus One baut zusätzliche Rechenzentren in Frankfurt und anderswo

Im Dezember 2017 hatte der US-amerikanischer Real Estate Investment Trust (REIT) Cyrus One von Zenium Rechenzentren in London und Frankfurt für 442 Millionen Euro übernommen. Im August 2018 wurde die Übernahme abgeschlossen. Jetzt wird ausgebaut. lesen

Das Interconnect-Geschäft wandelt sich

NL-IX sammelt Branche bei Neutral Peering Days 2018

Das Interconnect-Geschäft wandelt sich

Die von NL-IX in Den Haag ausgerichteten „Neutral Peering Days 2018“ thematisierten Wandel und Herausforderungen der Interconnection-Branche – und das nicht nur mit einem zusätzlichen Vortrags-Track zum Trendthema „Digitale Transformation“. lesen

Hyperscale oder Edge Computing? Die Mischung macht’s!

Neu gedacht: Hosting von Daten und Anwendungen

Hyperscale oder Edge Computing? Die Mischung macht’s!

Der Weg in eine vollständig hybride Zukunft ist unvermeidlich. Organisationen und Rechenzentrumsanbieter müssen bereit sein, sich dem hybriden Wandel zu stellen: Hyperscale und Edge-Computing. Denn so wie bei vielem anderen zählt auch hier: Die Mischung macht’s. Und Warum? lesen

T-Systems setzt Innovationen für Kunden auch per Mainframes um

Passt! Der Großrechner und die digitale Transformation

T-Systems setzt Innovationen für Kunden auch per Mainframes um

Wie gelingen innovative Digitalisierungsprojekte, wenn schon der Betrieb der Großrechner schwierig ist? Hansjörg Metzger, Vice President GDU Dynamic Platform Services bei T-Systems, erläutert die aktuelle Situation und verweist auf das Beispiel eines renommierten Autobauers, der zeigt, wie die alten IT-Juwelen in neuem Glanz erstrahlen können. lesen

Datacenter-Umfrage von 7Alliance enthüllt Bestnoten und Schwachstellen

IT-Experten beurteilen Rechenzentren in Deutschland

Datacenter-Umfrage von 7Alliance enthüllt Bestnoten und Schwachstellen

Zur CEBIT 2018 befragte die 7Alliance 100 IT Experten nach ihrer Einschätzung deutscher Rechenzentren. Circa drei Viertel gaben an, dass hiesige Datacenter durch eine strikte Gesetzgebung sicherer sind, als anderswo. Schulnote zwei erhielten die Qualität der Stromversorgung, Rechtssicherheit, staatliche Unterstützung und die Qualität der Dienstleister vor Ort. Mit befriedigend schnitten die Internet-Anbindung, das Preis-/Leistungsverhältnis sowie die Verfügbarkeit von Fachkräften ab. lesen

Ohne Glasfaser kein Edge Computing

Der Computing-Dreiklang - aus jedem Eck und im Nebel

Ohne Glasfaser kein Edge Computing

Im Fahrwasser des Internet of Things (IoT) respektive Industrial Internet of Things (IIoT), aber auch im Zusammenhang mit der fortschreitenden digitalen Transformation fallen immer häufiger die Schlagworte Fog- und Edge-Computing. Ist das tatsächlich ein neuer Ansatz oder doch mehr ´alter Wein in neuen Schläuchen`? In welchen Anwendungsbereichen wird dieser Ansatz tatsächlich gebraucht? lesen

Preisvergleich: Co-Location in Europa

In Großbritannien, Irland und der Schweiz ist Datacenter zur Miete am teuersten

Preisvergleich: Co-Location in Europa

Der Abonnementdienst „DCP Euro-Data Centre Trend Tracker“ von Data Centre Pricing bietet einen Vergleich von Rechenzentrumsmärkten in 15 europäischen Ländern an. Demnach finden sich die höchsten Co-Location-Preise in Großbritannien, Irland und der Schweiz. lesen

Hip, Hype, Hyperscale – Rechenzentren in Asien

Der asiatischen Datacenter-Markt überholt den europäischen

Hip, Hype, Hyperscale – Rechenzentren in Asien

Nach Angaben der Beratungsgesellschaft PwC boomt der Rechenzentrumsmarkt im asiatisch-pazifischen Raum derart, dass er Europa bis 2021 voraussichtlich überholen wird. Insbesondere Riesenrechenzentren sind gefragt. Verantwortlich dafür sei die schnelle Einführung von Cloud-Services im asiatisch-pazifischen Raum. lesen

Einladung zum DataCenter Day 2018

#dc_day - IT-Strategy drives Infrastructure

Einladung zum DataCenter Day 2018

Am 23. Oktober in diesem Jahr ist es wieder so weit: Der DataCenter Day findet im Vogel Convention Center (VCC), Würzburg, statt. Das Motto: „IT-Strategy drives Infrastructure“. Mit Datacenter-Insider als Medienpartner einer Vogel-IT-Medien-Veranstaltung können Sie mehr erwarten als Marketing-Geblubber und Gemeinplätze. Hier ein paar Highlights. lesen

Das erste Rechenzentrum in einer Windmühle läuft und die Kundschaft ist happy

Datacenter-Stromversorgung ohne Umwege

Das erste Rechenzentrum in einer Windmühle läuft und die Kundschaft ist happy

Gelegentlich ist es für Rechenzentren in Ballungsgebieten schwierig, an genug Strom zu kommen. Dass es auch anders und vernünftiger geht, zeigt ein Pilotprojekt in Paderborn. Es integriert ein Co-Lokation-Rechenzentrum direkt in den Fuß einer Windenergieanlage von Enercon. lesen

Telekom eröffnet weiteres Cloud-Rechenzentrum

150 Petabyte Speichervolumen am Datendrehkreuz Biere

Telekom eröffnet weiteres Cloud-Rechenzentrum

T-Systems, die Großkundensparte der Deutschen Telekom, baut seinen Cloud-Standort Deutschland in Biere weiter aus. lesen

Datacenter-Park Helsinki ergänzt Falkenstein und Nürnberg

Hetzner bietet Rechenzentrums-Nutzung in Finnland an

Datacenter-Park Helsinki ergänzt Falkenstein und Nürnberg

Hetzner hat vor wenigen Tagen seinen Datacenter-Park in Helsinki, Finnland, offiziell eröffnet. Er bietet auf einer Fläche von 150.000 Quadratmetern Platz für bis zu 20 Rechenzentren und ergänzt die beiden deutschen Rechenzentrumsstandorte Falkenstein und Nürnberg. lesen