Service Provider Summit live am 1. und 2. September Service Providing - neu erfunden

Autor: Sarah Böttcher

Die Konsolidierung im ITK-Channel schreitet weiter voran und bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich. Welche tragende Rolle Service Provider bei der Neuerfindung des Channels spielen, steht im Fokus des diesjährigen „Service Provider Summit“.

Firma zum Thema

Endlich wieder Live-Events: Der Service Provider Summit öffnet am 1. und 2. September in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main seine Pforten. Eine Anmeldung zum Event ist noch möglich!
Endlich wieder Live-Events: Der Service Provider Summit öffnet am 1. und 2. September in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main seine Pforten. Eine Anmeldung zum Event ist noch möglich!
(Bild: Vogel IT-Medien)

Das As-a-Service-Modell wurde lange als Zukunftsmusik gehandelt. Mittlerweile hat das Dienstleistungsmodell eine transformierende Kraft entwickelt, die den gesamten ITK-Channel auf den Kopf stellt.

Seien Sie dabei, wenn sich am 1. und 2. September das Who's who der Service Provider Community trifft und über die Zukunft des Service Providing entscheidet. Auf dem Service Provider Summit der Vogel IT-Akademie können sich Service Provider, Channel-Partner sowie IT-Dienstleister über die neuesten Technologien, Trends und Business-Chancen im Cloud- und Managed-Services-Geschäft informieren und Kontakte knüpfen.

Konsolidierung im Service-Provider-Markt

Immer mehr und immer stärker mischen Private-Equity-Unternehmen im Service-Provider-Markt mit. So sorgte beispielsweise die Waterland Gruppe vergangenes Jahr mit dem Aufkauf mehrerer Service Provider für Aufsehen. Im Juni dieses Jahres war es dann soweit: Der Investor präsentierte den Cloud-Dienstleister Skaylink. Das Unternehmen verfolgt das Ziel, der führende deutsche Anbieter für Managed Cloud Services mit dem Fokus auf Public Cloud zu werden. Parallel investiert Waterland seit 2019 in die Systemhausgruppe Netgo, die sich mit ihrer Ausrichtung auf Managed Services und die Cloud ähnlich wie Skaylink am Markt positioniert.

Ein Newcomer am Service-Provider-Himmel ist die Teccle Group, die sich in vielen Punkten von klassischen Systemhäusern unterscheidet. Hinter der Gruppe, die seit der Gründung im August 2020 bereits die siebte Akquisition getätigt hat, steht die Bremer Beteiligungsfirma FMC, die die Akquisitionsstrategie finanziert.

Die Beteiligungsgesellschaft FMC sowie die Waterland Gruppe stehen in einer Reihe mit Unternehmen wie Aurelius, Fulcrum, Triton oder VR Equitypartner. Sie alle haben in den vergangenen ein, zwei Jahren vermehrt in Systemhäuser und andere Dienstleister investiert.

Highlights des Programms

Wieso Private-Equity-Firmen verstärkt in MSPs investieren, welches langfristige Potenzial sie in diesem Segment erkennen und worauf Service Provider bei potenziellen Geldgebern achten sollten, wird Thema der Podiumsdiskussion „Ownership-Changes: Neue Investment- und Geschäftsmodelle im Service Provider-Markt“ moderiert von Michael Hase, Chefreporter des Partnerportals „IT Business“, sein.

Daran anknüpfend wird Dr. Olaf Plötner Einblicke in globale Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf das Service-Provider-Business geben. Der War for Talents sowie die Risiken innovativer Geschäftsmodelle werden zudem Teil seiner Keynote sein. In einem zusätzlichen Thinktank wird er die Vorteile und Grenzen von performance-based Pricing von allen Seiten beleuchten. Plötner ist Professor an der European School of Management & Technology (ESMT), die als eine der international führenden Wirtschaftsakademien gilt.

► Mehr Infos zum SERVICE PROVIDER Summit 2021

 

 

Cloud Business – kein leichter Job

Während Plötner über aktuelle Herausforderungen spricht, wirft Benjamin Hermann, Managing Director bei Zoi, einen Blick in die Vergangenheit. Mit mehr als 15 Jahren Cloud-Erfahrung gibt er einen Rückblick auf die Entwicklung der Cloud-Services in Deutschland, zeigt Chancen, Risiken und Störfaktoren auf und erklärt, warum es nie zu spät ist, von vorne anzufangen.

Was Bullenreiten und ein Steak mit dem MSP-Business am Hut haben? Das erfahren die Event-Teilnehmer in der Keynote von Dr. Nils Kaufmann, COO bei Release42 Group, in der er über die Cloud-Transformation des Dienstleisters Release42 Group aus dem Nähkästchen plaudert – FuckUp inklusive.

In einem gemeinsamen Thinktank werden Hermann und Kaufmann zum Abschluss des ersten Veranstaltungstages über die neuesten Technologien und Business-Chancen im Cloud- und Managed-Services-Geschäft sprechen und den richtigen Umgang mit den Hyperscalern thematisieren.

Rising Star Gaia-X

Gaia-X gilt als aufziehender Stern am Cloud-Firmament. Doch mangelt es der europäischen Initiative noch an Bekanntheit und Verständnis. Falk Weinreich, CEO bei OVHcloud, und Dr. Maximilian Ahrens, CTO bei T-Systems, geben Einblicke in die Daten- und Technologiesouveränität im Kontext von Gaia-X. In ihrer Rolle als Gründungsmitglieder sind beide Unternehmen bei der Konzeption, dem Aufbau und der Umsetzung der Cloud-Initiative seit Beginn mit von der Partie.

In der anschließenden Podiumsdiskussion wird Gaia-X ganz konkret: Daniel Hagemeier, CEO bei Dogado, zeigt auf, welche Rolle Service Provider im Gaia-X-Ökosystem spielen können und wie die Zusammenarbeit aussehen kann. Darüber hinaus wird die Frage diskutiert, ob eine Teilnahme an Gaia-X besser ist, als die Partnerschaft mit den Hyperscalern.

Last but not least steht die Verleihung der Readers‘ Choice Service Provider Awards 2021 auf der Agenda. In den Kategorien

  • Web Hosting,
  • Application Hosting,
  • Cloud Server,
  • Managed Service Provider,
  • Cloud Service Provider,
  • Managed Public Cloud Provider,
  • Rechenzentrum / Colocation XXL,
  • Rechenzentrum / Colocation,
  • Managed Security,
  • Kubernetes,
  • und Cloud Provider / Hyperscaler

werden die Gewinner der Leserwahl auf dem Event feierlich gekürt.

Service Provider Summit

Wie sich Service Provider und IT-Dienstleister auf diese strategische Neuausrichtung am besten vorbereiten, welche Chancen die europäische Cloud-Initiative Gaia-X bietet und was hinter den zahlreichen Investitionen einiger Private-Equity-Unternehmen in den MSP-Markt stecken, erfahren Sie auf dem Service Provider Summit der Vogel IT-Akademie live am 1. und 2. September in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main.

Die Veranstaltung dient dem Austausch von Erfahrungen, Strategien und Ideen rund um das Thema Cloud und Managed Services. Sie richtet sich an Verantwortliche von Service Providern, Channel-Partner sowie IT-Dienstleistern, die für die Themen rund um Cloud oder Managed Services verantwortlich zeichnen.

Im Rahmen der Veranstaltung werden Vertreter namhafter Unternehmen und Organisationen ihre Projekte und Best Practices rund um Cloud und Managed Services teilen. Neben den bereits genannten Speakern, gehören dazu unter anderem auch Paula Januszkiewicz, CEO des Cybersecurity-Unternehmens Cqure, Dr. Gunnar Schomaker, Vice Managing Director bei dem Software Innovation Campus Paderborn (SICP), Claudia Frese, CEO bei Strato, und Andreas Gauger, CEO bei Open-Xchange. Weitere spannende Keynotes rund um die Themen Cybersecurity, Nachhaltigkeit und Blockchain-based Life Cycle Assessment sowie einen Ausflug mit AWS in die VW-Cloud erwarten die Teilnehmer des Summits.

Interessierte finden auf sp-summit.de die Agenda, die Anmeldung zum Event sowie die Sicherheitsvorkehrungen und Hygiene-Maßnahmen der Veranstaltung.

► Mehr Infos zum Service Provider Summit 2021

 

 

(ID:47549810)

Über den Autor

 Sarah Böttcher

Sarah Böttcher

Online CvD & Redakteurin bei IT-BUSINESS, Vogel IT-Medien