Suchen

Projektzusammenarbeit vereinbart Red Hat und Intuit kooperieren bei Argo CD

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Stephan Augsten

Der Open-Source-Experte Red Hat hat eine Kooperation mit der Finanzplattform „Intuit“ vereinbart. Gemeinsam wollen die Unternehmen das „Argo-CD“-Projekt vorantreiben.

Firmen zum Thema

Red Hat und Intuit ziehen künftig bei Argo CD an einem Strang.
Red Hat und Intuit ziehen künftig bei Argo CD an einem Strang.
(Bild: kiquebg / Pixabay )

Bei Argo CD handelt es sich um ein Tool für Declarative Continuous Delivery für Kubernetes-Implementierungen. Es soll vor allem die Verwaltung von Konfigurationen, Definitionen und Umgebungen für Kubernetes selbst und die gehosteten Anwendungen vereinfachen.

Intuit hatte Argo CD bereits im Januar 2018 als Open Source bereitgestellt. Zudem ist das Tool ein Inkubationsprojekt der Cloud Native Computing Foundation (CNCF). Firmen wie Electronic Arts, Major League Baseball, Tesla oder Ticketmaster setzen Argo CD bereits produktiv ein.

Die Argo-CD- und GitOps-Verfahren sollen das Deployment von Anwendungen auf multiple Kubernetes-Cluster erleichtern. Entwickler können bereitgestellte Anwendungen automatisiert auf einen bestimmten Status bringen, der zuvor über ein Versionskontrollsystem festgelegt wurde.

Dabei ist für vollständige Transparenz gesorgt und ein Rückschritt zu jeder gewünschten Version möglich – sogar über mehrere Kubernetes-Cluster hinweg. Argo CD verbessert zudem die Übersicht über den Zustand der eingesetzten Anwendungen und warnt die Entwickler, falls Workloads von ihren vorgesehenen Zuständen abweichen.

Weiterer Ausbau geplant

Red Hat will künftig mit Intuit und anderen Community-Mitgliedern daran arbeiten, das Argo-CD-Projekt auf ein breiteres Spektrum an Unternehmen und Einzelpersonen auszudehnen. Zudem soll Argo Teil des „Openshift“-Ökosystems werden, wo es schon jetzt eine beliebte Erweiterung ist. Red Hat kündigte außerdem an, die Multi-Cluster-Management-Möglichkeiten in „Red Hat Advanced Cluster Management for Kubernetes“ zu erweitern, um die Integration von Argo vorzubereiten.

„Wir haben Argo CD von Anfang an quelloffen erstellt, da wir eine Lücke in der unternehmensfertigen CD-Werkzeugausstattung für das Kubernetes-Ökosystem sahen und einen Beitrag für die Community leisten wollten“, so Pratik Wadher, Vice President der Entwicklungsplattform von Intuit. Da Argo nun ein Teil der CNCF sei und man viele Benutzer habe, sei die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie Red Hat nötig, um das langfristige Projektwachstum sicherzustellen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:46830831)