BMC-Umfrage zum Großrechner

Das Mainframe-Standing in der digitalen Revolution

| Redakteur: Ulrike Ostler

Der aktuellen Mainframe-Studie von BMC liegen 1.122 Umfragebögen zugrunde.
Der aktuellen Mainframe-Studie von BMC liegen 1.122 Umfragebögen zugrunde. (Bild: BMC)

Unverzichtbar: BMC hat seinen Mainframe-Umfragebericht 2018 veröffentlicht. Er spiegelt eine zunehmend optimistische Einstellung zu Mainframes wider.

Es ist der höchste Stand seit fünf Jahren: Der Mainframe-Umfragebericht 2018 hat ermittelt, dass 93 Prozent der Führungskräfte und 92 Prozent aller Befragten den Mainframe als starke langfristige Plattform ansehen. Außerdem beleuchtet die diesjährige Umfrage, wie Organisationen in Bezug auf ihre Mainframe-Strategie aktiver werden, um auf die sich verändernde Dynamik des modernen digitalen Geschäfts zu reagieren.

Die Organisationen arbeiten verstärkt an der Modernisierung und Optimierung ihrer Mainframe-Anwendungen und -Abläufe. Außerdem nutzen sie verstärkt Automatisierung, um das Unternehmen in Richtung Digitalisierung umzugestalten.

Teams für Applikationen und Operations berichten von der Nutzung neuer Vorgehensweisen und Techniken, um ihre Mainframe-Umgebungen zu modernisieren:

  • 82 Prozent nutzen Java auf dem Mainframe
  • 48 Prozent nutzen Agile-/DevOps-Vorgehensweisen in ihrer Mainframe-Umgebung
  • 42 Prozent bezeichneten die Modernisierung von Anwendungen als eine ihrer vier wichtigsten Prioritäten
  • 20 Prozent bezeichneten AI-Ops und Ablaufanalysen als eine ihrer vier wichtigsten Prioritäten

Mainframe-Nutzer der Generation Y

Ausgerechnet der demographische Wandel trägt zur positiven Zukunft des Mainframes bei. Denn während der Mangel an Mitarbeitern und Kenntnissen nach wie vor eine Herausforderung für Organisationen ist, da die Mainframe-Expertise bei vielen Mitarbeitern liegt, die bald in den Ruhestand gehen, stellen Unternehmen ein und investieren in die nächste Generation von Arbeitnehmern.

Ergänzendes zum Thema
 
Uber die Studie:
  • 63 Prozent der Befragten gaben an, unter 50 Jahre alt zu sein, während es im Vorjahr 53 Prozent waren
  • 95 Prozent der Generation Y sind in Bezug auf die langfristigen Aussichten des Mainframes zur Unterstützung neuer und alter Anwendungen optimistisch

Tim Grieser, Research Vice President, Enterprise System Management Software bei IDC, bestätigt das: „Die Digitalwirtschaft stellt große Herausforderungen für den Mainframe zu einer Zeit dar, in der operative Kompetenzen auf jüngere Mitarbeiter mit weniger Erfahrung übertragen werden.“

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45520493 / Mainframes)