Diplom-Betriebswirtin Tina Billo ♥ DataCenter-Insider

Diplom-Betriebswirtin Tina Billo

Artikel des Autors

Lenovo will Kunden bei der durchgängigen und kostengünstigen Implementierung von KI-Anwendungen unterstützen. KI-Innovationszentren, Industriepartnerschaften sowie ein umfassendes Produkt- und Serviceangebot sollen die Grundlage dafür schaffen.
Zukunftssicherung: KI und SuperMUC-NG

Lenovo setzt auf Künstliche Intelligenz

Auf mehr als 44 Billionen Gigabyte soll sich das weltweite Datenvolumen im Jahr 2020 belaufen. KI-Anwendungen - darunter maschinelles Lernen oder Deep Learning - sollen es möglich machen, aus diesem Informationsschatz größtmöglichen Nutzen zu ziehen. Lenovo verstärkt jetzt seine Aktivitäten in diesem Bereich und setzt damit den Hebel an, um sich im HPC-Markt vorne zu positionieren.

Weiterlesen
Gemäß Angaben von E8 Storage bieten die eigenen Lösungen eine zehnfach höhere IOPS-Leistung als die von Pure Storage oder XtremIO, zeichnen sich jedoch durch geringere Gesamtbetriebskosten aus.
Womit sich Startups 2017 beschäftigen, Teil 14

Mangstor und E8 Storage tunen die Storage-Performance

Schnell und mit geringer Latenz auf Daten zugreifen zu können, ist ein Thema, dass die Speicherwelt umtreibt. Die Entwicklung des NVMe-Protokolls markierte den ersten Schritt, die Verabschiedung des NVMe over Fabrics-Standards den höherwertigen, wahrscheinlich seltener genutzten. Startups wie Mangstor und E8 Storage zählen zu den Vorreitern, die mit ersten Produkten am Start sind.

Weiterlesen
Weltweites Marktvolumen von Big Data in Milliarden Dollar.
Analystenmeinungen zu Big Data

Big Data: Ein Milliarden-Dollar-Markt kann kein Fehler sein

Selbst die großen Analystenhäuser tun sich mit dem Thema Big Data/Analytics schwer. Das eine kämpft sich durch multidimensionale Funktionalitäten, das andere weiß nicht genau, ob es ein Speicher- oder Compute-Problem ist. Und wieder ein anderes fragt sich, ob in den großen Datenmengen noch unbekanntes Wissen der Menschheit begraben liegt. Eine langsame Annäherung an ein polarisierendes Thema.

Weiterlesen
Weltweites Marktvolumen von Big Data in Milliarden Dollar.
Analystenmeinungen zu Big Data

Big Data: Ein Milliarden-Dollar-Markt kann kein Fehler sein

Selbst die großen Analystenhäuser tun sich mit dem Thema Big Data/Analytics schwer. Das eine kämpft sich durch multidimensionale Funktionalitäten, das andere weiß nicht genau, ob es ein Speicher- oder Compute-Problem ist. Und wieder ein anderes fragt sich, ob in den großen Datenmengen noch unbekanntes Wissen der Menschheit begraben liegt. Eine langsame Annäherung an ein polarisierendes Thema.

Weiterlesen
Lenovo will Kunden bei der durchgängigen und kostengünstigen Implementierung von KI-Anwendungen unterstützen. KI-Innovationszentren, Industriepartnerschaften sowie ein umfassendes Produkt- und Serviceangebot sollen die Grundlage dafür schaffen.
Zukunftssicherung: KI und SuperMUC-NG

Lenovo setzt auf Künstliche Intelligenz

Auf mehr als 44 Billionen Gigabyte soll sich das weltweite Datenvolumen im Jahr 2020 belaufen. KI-Anwendungen - darunter maschinelles Lernen oder Deep Learning - sollen es möglich machen, aus diesem Informationsschatz größtmöglichen Nutzen zu ziehen. Lenovo verstärkt jetzt seine Aktivitäten in diesem Bereich und setzt damit den Hebel an, um sich im HPC-Markt vorne zu positionieren.

Weiterlesen
Laut IDC ist der Absatz von hyperkonvergenten Systemen im dritten Quartal 2015 um 155,3 Prozent gestiegen.
Hyperkonvergenz versus Storage-Arrays

Hyperkonvergenz - Das neue IT-Mantra

Konsolidierung der Infrastrukturlandschaft und damit ein geringerer Verwaltungsaufwand, lineare Skalierbarkeit, höhere Verfügbarkeit und schnellere Bereitstellungszeiten sind nur einige Vorteile, die hyperkonvergenten Systemen zugesprochenen werden. Ebenso gelten sie in punkto Anschaffungs- sowie Betriebskosten als kostengünstigere Alternative zu klassischen Lösungen. Somit spricht viel dafür, das sie künftig vermehrt Einzug in Rechenzentren halten. Steht tatsächlich eine Wachablösung vor der Tür?

Weiterlesen
Mit der Nvidia GPU Cloud (NGC) will der Hersteller das Potenzial von KI für jedermann frei zugänglich machen.
Entwicklungsplattform für Deep Learning

Nvidias GPU Cloud soll KI-Technologien demokratisieren

Das mit Grafikprozessoren (GPUs) für PCs und Spielekonsolen groß gewordene Unternehmen Nvidia mischt inzwischen vorne im Wachstumsmarkt Künstliche Intelligenz (KI) mit. Mit der Nvidia GPU Cloud (NGC) Container Registry steht KI-Entwicklern nun ein kostenfrei zugänglicher Deep-Learning Software-Stack bereit. Zunächst läuft der Dienst auf der neuen Instanz P3, die Amazon für AWS EC2 vorgestellt hat.

Weiterlesen
Gemäß Angaben von E8 Storage bieten die eigenen Lösungen eine zehnfach höhere IOPS-Leistung als die von Pure Storage oder XtremIO, zeichnen sich jedoch durch geringere Gesamtbetriebskosten aus.
Womit sich Startups 2017 beschäftigen, Teil 14

Mangstor und E8 Storage tunen die Storage-Performance

Schnell und mit geringer Latenz auf Daten zugreifen zu können, ist ein Thema, dass die Speicherwelt umtreibt. Die Entwicklung des NVMe-Protokolls markierte den ersten Schritt, die Verabschiedung des NVMe over Fabrics-Standards den höherwertigen, wahrscheinlich seltener genutzten. Startups wie Mangstor und E8 Storage zählen zu den Vorreitern, die mit ersten Produkten am Start sind.

Weiterlesen
Die Umsetzung von Digitalisierungsinitativen fordert CIOs, die IT-Entscheidungen anhand von Kosten- und Wertschöpfungsdaten faktenbasiert begründen können.
Digitalisierung heißt Umdenken

CIOs müssen sich neuen Aufgaben stellen

Nur 42 Prozent an CEOs haben gemäß einer Studie von Gartner die digitale Transformation ihres Unternehmens bereits auf den Weg gebracht. Die Ausgaben hierfür sollen bis 2018 schätzungsweise um 10 Prozent steigen, das IT-Budget hingegen nur um 2,2 Prozent. Sven Schrade erläutert, wie es CIOs gelingen kann, nötige Initiativen mit knapperen Mitteln umzusetzen.

Weiterlesen