Suchen

Das In-Memory-Komplettangebot von Fujitsu Hyperkonvergente Infrastruktur für SAP HANA

| Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Ulrike Ostler

Fujitsu hat Integrierte System „Primeflex for VMware vSAN“ vorgestellt. Unternehmen erhalten mit dem hyperkonvergenten Produkt eine virtualisierte, Cloud-ähnliche Umgebung, in der sie geschäftskritische Workloads mit „SAP HANA“ ausführen können.

Firma zum Thema

Fujitsu Primeflex for VMware vSAN ist eine Ende-zu-Ende-Infrastrukturlösung inklusive Four-Socket Primergy x86-Server
Fujitsu Primeflex for VMware vSAN ist eine Ende-zu-Ende-Infrastrukturlösung inklusive Four-Socket Primergy x86-Server
(Bild: gemeinfrei, geralt / Pixabay / CC0 )

Fujitsu Primeflex for VMware vSAN ist eine Ende-zu-Ende-Infrastruktur inklusive Four-Socket „Primergy“ x86-Server, mit der Computing- und Storage-Umgebung granular vertikal oder horizontal (scale-up oder scale-out) auf maximal 64 Hosts für bis zu 6.400 VMs skaliert werden können. Das Angebot bezeichnet Fujitsu als „vollumfänglich“ für SAP HANA sowie für Anwendungen ausgelegt, die ihrerseits die Geschwindigkeit von In-Memory-Datenbanken erhöhen.

Für eine schnelle Einrichtung dgibt es eine Reihe an validierten Serverkonfigurationen („vSAN Ready Node“-Profile) mit vorinstallierter Software sowie speziellen Verwaltungsoptionen. Neben All-Flash- (AF4, AF6, AF8) und Hybrid-Konfigurationen (HY2, HY4, HY4, HY8) ist auf Basis von „Primergy CX400 M1“-Servern eine spezielle Konfigurationsvariante (CX) möglich, mit der bis zu vier Serversysteme auf zwei Höheneinheiten betrieben werden können. Eine integrierte Server Management Suite sorgt für erweitertes Monitoring sowie Management der geschäftskritischen Hardwarekomponenten.

Der „Fujitsu Software Infrastructure Manager“ soll Unternehmen die Kontrolle über komplette Rechenzentren gewähren, während der „Fujitsu Software Enterprise Service Catalog Manager“ als Sprungbrett für Anwender dient, die ihre virtuellen Infrastrukturen in eine hybride Cloud-Umgebung bringen wollen.

(ID:45709233)

Über den Autor

Dr. Dietmar Müller

Dr. Dietmar Müller

Journalist