Rechnerumsätze in Q2/2018

Server-Markt im Allzeithoch, befindet IDC

| Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Dietmar Müller

Alle reden von Software, mit Hardware lässt sich aber nach wie vor auch jede Menge Geld verdienen.
Alle reden von Software, mit Hardware lässt sich aber nach wie vor auch jede Menge Geld verdienen. (Bild: gemeinfrei, Bru-nO/Pixabay / CC0)

Alle reden von Software, mit Hardware lässt sich aber nach wie vor ebenfalls jede Menge Geld verdienen: Die Umsätze im weltweiten Server-Markt haben im zweiten Quartal ein Rekordhoch von 22,5 Milliarden Dollar, berichtet die International Data Corporation (IDC). Im Jahresvergleich legten sie fast um 50 Prozent zu. Der Geräteabsatz wuchs im Jahresvergleich um 20,5 Prozent auf 2,9 Millionen Server.

Mit Volume Servern setzten die Anbieter 18,4 Milliarden Dollar um, das bedeutet ein Plus gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 42,7 Prozent. Mittelklasse-Server legten um 63 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar und High-end-Server um 30,4 Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar zu.

„Dem weltweiten Server-Markt spielen ein marktweiter Enterprise-Refresh-Zyklus sowie eine steigende Nachfrage von Cloud-Dienstleistern in die Hände“, erläutert Sanjay Medvitz, Senior Research Analyst für Server und Storage bei IDC. „Das Wachstum des Server-Umsatzes ist auch den steigenden durchschnittlichen Verkaufspreisen geschuldet. Diese sind auf umfangreichere Konfigurationen, gestiegene DRAM-Preise und neue Prozessor-Plattformen zurückzuführen.“

Der Markt wird im zweiten Quantaö 2018 erstmals angeführt von Dell (18,8 Prozent Marktanteil), gefolgt von HPE/New H3C Group (16.6 Prozent) und IBM (7,3 Prozent). Lenovo (6,9 Prozent) und Inspur (4,8 Prozent) folgen auf vier und fünf.Gleich danach kommen Cisco (4,8 Prozent) und Huawei (4,3 Prozent).

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45486901 / Server)