Suchen

Prüfreihen im Test-Center mit und ohne Präsenz Mitsubishi bietet Online-Werkstests für Kältemaschinen

Redakteur: Ulrike Ostler

Die Kältemaschinen, die Mitsubishi Electric in Belluno bei Venedig herstellen lässt, eignen sich für Rechenzentren und große Gebäude. Das Testzentrum für die Anlagen befindet sich quasi nebenan, in Alpago. Seit Mitte des Jahres bietet der Hersteller dort auch umfassenden Prüfung und Abnahme von Kältemaschinen ohne persönliche Anwesenheit des Kunden.

Firmen zum Thema

Mit Online-Werkstests für seine Kältemaschinen bietet Mitsubishi Electric mit seinen Marken „Climaveneta“ und „RC IT Cooling“ seit Mitte des Jahres auch die Möglichkeit umfassender Prüfungen der Geräte ohne persönliche Anwesenheit von Kunden. Hier ein Blick vom Leitstand in die Prüfkammer.
Mit Online-Werkstests für seine Kältemaschinen bietet Mitsubishi Electric mit seinen Marken „Climaveneta“ und „RC IT Cooling“ seit Mitte des Jahres auch die Möglichkeit umfassender Prüfungen der Geräte ohne persönliche Anwesenheit von Kunden. Hier ein Blick vom Leitstand in die Prüfkammer.
(Bild: Mitsubishi Electric)

Die Möglichkeiten der Online-Werkstests bietet Mitsubishi für die Marken „Climaveneta“ und „RC IT Cooling“ an. Die Kunden erwarten dafür Betriebssicherheit verfügbare Leistung. Um diese zu gewährleisten, werden im Testcenter aufwendige Testreihen zusammen mit dem jeweiligen Kunden und / oder Anwender gefahren. Dies war in diesem Jahr doch unter Corona-Bedingungen kaum möglich. Daher wurde ein eigenes Konzept für Online-Werkstests erarbeitet, erprobt und umgesetzt.

Dabei können für jede Art von Kaltwassersätzen, Wärmepumpen, Multifunktionsgeräten für den simultanen Heiz- und Kühlbetrieb sowie Free-Cooling-Geräten und Präzisionsklimaschränken individuelle Tests nach den Wünschen beziehungsweise Anforderungen des Kunden erfolgen. Alle Geräte lassen sich dazu genau unter den klimatischen Bedingungen prüfen, in denen sie nach der Installation tatsächlich betrieben werden.

Der Aufwand dafür, ist im 1.000 Quadratmeter großen Testraum enorm. Getestet werden können luftgekühlte Anlagen bis 2.200 Kilowatt (kW) und wassergekühlte Systeme mit bis zu 4.800 kW Leistung. Dafür stehen in Tanks 760 Kubikmeter Wasser zur Verfügung. Es lassen sich zudem Wasservolumenströme von 80 bis 800 Kubikmeter pro Stunde umsetzen, verteilt auf verschiedene Kreisläufe.

Keine Notlösung

Aufgezeichnet werden außerdem die Messdaten von 360 installierten Temperaturfühlern. Dazu kommen zahlreiche weitere Messinstrumente, beispielsweise zur genauen Kontrolle des Energieverbrauches.

Die Online-Tests beinhalten den Einsatz mehrerer Kameras vor Ort im Test- und im Überwachungsraum. So ist neben den reinen Testläufen ist auch die visuelle Prüfung des Gerätes durch den Kunden möglich. Dazu zeigt ein Mitarbeiter vor Ort das Gerät in allen Details per Kamera-Live-Schaltung. Hierbei kann der Kunde auf Wunsch die Kamera direkt auf relevante Geräteausschnitte lenken und so genau die Stellen am Gerät optisch prüfen, die für ihn ausschlaggebend sind.

Der Testraum im italienischen Alpago ist rund 1.000 Quadratmeter groß. Geprüft werden können luftgekühlte Anlagen bis 2.200 Kilowatt und wassergekühlte Systeme mit bis zu 4.800 kW Leistung. Dafür stehen in entsprechenden Tanks 760 Kubikmeter Wasser zur Verfügung.
Der Testraum im italienischen Alpago ist rund 1.000 Quadratmeter groß. Geprüft werden können luftgekühlte Anlagen bis 2.200 Kilowatt und wassergekühlte Systeme mit bis zu 4.800 kW Leistung. Dafür stehen in entsprechenden Tanks 760 Kubikmeter Wasser zur Verfügung.
(Bild: Mitsubishi Electric)

Zudem kann sich der Kunde auf den Rechner einklinken, der die Prüfergebnisse speichert und in einer eigenen Software verarbeitet. Ein Unterschied zum Präsenztest sei so, laut Mitsubishi, für die Kunden kaum erkennbar.

Ein Foto der Seriennummer des Produktes, das auf dem Prüfstand steht, soll dem Kunden oder Anwender die Sicherheit garantieren, dass es sich bei dem getesteten um das jeweilige, bestellte Gerät handelt. Zudem werden alle durchgeführten Messungen direkt nach der Durchführung des Tests von allen Beteiligten im Testzentrum unterschrieben.

Doch sind die Online-Tests nicht nur eine Notlösung: Zum Beispiel verkürzt sich die Zeitspane für die Tests. Bislang hat der Kunde inklusive An- und Abreise durchschnittlich drei Tage einrechnen müssen, jetzt beträgt der Zeitbedarf maximal einen Tag. Zudem entfallen Reise- und Übernachtungskosten. So sei auch die bisherige Kundenresonanz entsprechend positiv, sagt Dror Peled, General Manager Marketing Mitsubishi Electric, Living Environment Systems.

Ergänzendes zum Thema
Über Mitsubishi Electric

Mit fast 100 Jahren Erfahrung in der Bereitstellung zuverlässiger und qualitativ hochwertiger Produkte ist Mitsubishi Electric ist fast 100 Jahre alt und elektrische und elektronische Geräte für die Informationsverarbeitung und Kommunikation, Weltraumentwicklung und Satellitenkommunikation, Unterhaltungselektronik, Industrietechnologie, Energie, Mobilitäts- und Gebäudetechnologie sowie Heiz-, Kälte- und Klimatechnologie her. In Anlehnung an die Unternehmensphilosophie „Changes for the Better“ und der Umwelterklärung „Eco Changes“ ist Mitsubishi Electric bestrebt, ein weltweit führendes, grünes Unternehmen zu sein, das die Gesellschaft mit Technologie bereichert.

Mit rund 146.500 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen zum Ende des Geschäftsjahres am 31.03.2020 einen konsolidierten Umsatz von 40,9 Milliarden Dollar (Umrechnungskurs 109 Yen = 1 Dollar, Stand 31.03.2020 (Quelle: Tokioter Devisenbörse). In über 30 Ländern sind Vertriebsbüros, Forschungsunternehmen und Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten zu finden. Seit 1978 ist Mitsubishi Electric in Deutschland als Niederlassung der Mitsubishi Electric Europe vertreten. Mitsubishi Electric Europe ist eine hundertprozentige Tochter der Mitsubishi Electric Corporation in Tokio.

(ID:46978864)