Auftrieb für Taucher Immersionskühlung für Rechenzentren von Submer und Arrow Electronics

Redakteur: Ulrike Ostler

High-Density-Computing benötigt eine effiziente Kühlung, etwa Immersionskühlung. Nun bietet Arrow Electronics für die Region Ost und Mitteleuropa sowie den Nahen Osten die Technik von Submer an, Immersion Cooling für Rechenzentren, Cloud- und Edge-Computing.

Firmen zum Thema

Immersionskühlung im Rechenzentrum kann sehr platzsparend sein, Energie-effizient ist es allemal. Nun bietet Arrow Electronics das Immersion-Cooling-System von Submer an.
Immersionskühlung im Rechenzentrum kann sehr platzsparend sein, Energie-effizient ist es allemal. Nun bietet Arrow Electronics das Immersion-Cooling-System von Submer an.
(Bild: Arrow Electronics)

Die nun geschlossene Vereinbarung kombiniert das Energie- und Kühlungs-Know-how von Submer bei kundenspezifischen OEM-Hardware-Lösungen von Dell Technologies mit der weltweiten Supply-Chain- und dem technischen Support- und Service-Angebot von Arrow. Die Kunden können eine schlüsselfertige Lösung erhalten.

James Stannard, Vice President Sales EMEA des Bereichs Arrow Global Services, sagt: „Wir freuen uns, mit Submer zusammenzuarbeiten, um eine Plattform für neue Möglichkeiten am Netzwerk-Edge bereitzustellen und dabei Energie-Effizienz in den Mittelpunkt zu stellen.“

Die traditionelle Rechenzentrumslandschaft verändert sich und damit die Ansprüche an die Kühlung. So wird der Markt für Immersionskühlung durch den Anstieg des globalen IP-Verkehrs und den vermehrten Einsatz von Supercomputern und Hyperscale-Rechenzentren angetrieben.

Die Zeichen der Zeit

Außerdem nimmt die Nachfrage nach Technologien, die die Kosteneffizienz eines Unternehmens verbessern und gleichzeitig zu dessen Nachhaltigkeitszielen beitragen, zu. Der Druck auf die Industrie, ihre Auswirkungen auf die natürlichen Ressourcen und die Umwelt zu verringern, ist gestiegen. Eine Möglichkeit für Unternehmen, dieses Problem anzugehen, ist die Optimierung ihrer Stromverbrauchskennzahlen.

Ganz neu ist die Technik nicht: Computerkomponenten oder ganze Server in eine thermisch, aber nicht elektrisch leitende Flüssigkeit (dielektrische Kühlflüssigkeit) einzutauchen, ist ein bewährter, äußerst effektiver Schritt zur Reduzierung der Umweltbelastung im Computing-Bereich.

Daniel Pope, CEO und Mitgründer von Submer, erläutert: „Dank unserer Immersionskühlungs-Technologie können wir somit denjenigen, die komplexe Workloads mit hoher Dichte auf nachhaltige Weise ausführen wollen, Effizienz, Dichte und Sicherheit bieten.“

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:47381095)