Transparenz für Graviton-Prozessoren von Granulate Gprofiler checkt ARM-basierte Instanzen bei AWS

Redakteur: Ulrike Ostler

Das israelische Unternehmen Granulate optimiert Echtzeit-Computing-Workloads. Nun unterstützt sein Open-Source-Produkt „Gprofiler“ auch Graviton-Prozessoren, also ARM-basierte AWS-Instanzen.

Mithilfe von Granulate-Software werden Leistungsprofile transparent, eine Voraussetzung zur Optimierung. Jetzt gibt es die Software auch für ARM in AWS-Instanzen.
Mithilfe von Granulate-Software werden Leistungsprofile transparent, eine Voraussetzung zur Optimierung. Jetzt gibt es die Software auch für ARM in AWS-Instanzen.
(Bild: Alexas Fotos auf Pixabay)

Nach Herstellerangaben ist Gprofiler das erste Produkt, das eine systemweite Transparenz für Graviton-Prozessoren bietet. Das quelloffene, sofort einsatzbereite Tool hilft Unternehmen, mit geringem Aufwand kontinuierlich und im Produktionsbetrieb Leistungsprofile zu erstellen.

Die Anwender*innen erhalten systemweite Sichtbarkeit bis hinunter zur Codezeile, ohne dass Änderungen an der Kodierung oder anderweitige Modifikationen erforderlich sind. Darüber hinaus ermöglicht die Granulate-Software Forschungs- und Entwicklungs- sowie DevOps-Teams, die Leistung von Code in Produktionsanwendungen zu messen, Rechenressourcen zu optimieren, die Codequalität zu verbessern und Rechenkosten zu sparen.

Gprofiler erlaubt nach Herstellerangaben ein einfaches Setup und kommt mit einen geringen Overhead aus: weniger als 1 Prozent Nutzungseinbußen. Das Tool deckt eine große Bandbreite an Sprachen ab Java, Go, Python, Scala, Clojure, Kotlin, Node.js, Ruby und PHP. Es ist als kostenloses Open-Source-Paket auf Github und als Web-basierte Anwendung verfügbar.

Quelloffen und sofort verwendungsfähig

Damit Gprofiler auf ARM-Prozessoren laufen kann, wurde der das Tool neu kompiliert. Da jedoch keine zusätzlichen Konfigurationen oder Modifikationen erforderlich sind, können Benutzer, die Gprofiler auf anderen Instanztypen verwendet haben und zu Graviton migriert sind, das Tool ohne Änderungen oder F&E-Einsatz weiter verwenden.

Asaf Ezra, Mitbegründer und CEO von Granulate, sagt: „Derzeit gibt es keine andere Alternative, die eine sofort einsatzbereite, kontinuierliche Profilerstellung für ARM-Prozessoren unterstützt. Viele unserer Kunden, die Graviton-Instanzen für ihre geschäftskritischen Anwendungen verwenden, haben uns gebeten, diesen Anwendungsfall hinzuzufügen.“

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:47618513)