Windows-Netzwerke einfacher verwalten Win10 All Settings - Alle Einstellungen der Systemsteuerung auf einen Blick

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Thomas Joos

Die Systemsteuerung verliert immer mehr an Bedeutung, ist aber auch in Windows 11 und Windows Server 2022 noch an Bord. Mit kostenlosen Tools wie "Win10 All Settings" sind alle Optionen der Systemsteuerung einfacher und schneller erreichbar.

Firmen zum Thema

Mit Tools ist Windows leichter zu verwalten, auch im Rechenzentrum (Screenshot: Thomas Joos).
Mit Tools ist Windows leichter zu verwalten, auch im Rechenzentrum (Screenshot: Thomas Joos).
(Mit Tools ist Windows leichter zu verwalten, auch im Rechenzentrum (Screenshot: Thomas Joos).)

Die Systemsteuerung von Windows verliert weiter an Bedeutung, wird aber auch in Windows 11 und Windows Server 2022 noch weiter an Bord sein. Um die einzelnen Einstellungen zu finden, müssen Administratoren und Anwender erst die Systemsteuerung über das Suchfeld starten und danach das jeweilige Tool sowie die gesuchte Einstellung finden.

Mit dem kostenlosen Tool "Win10 All Settings" lassen sich die ganzen Einstellungen in einer übersichtlichen Oberfläche leichter finden und dadurch schneller aufrufen. Das kostenlose Tool bindet sich in den Traybereich der Taskleiste an und stellt von hier alle notwendigen Einstellungen zur Verfügung. Für Administratoren in Rechenzentren ist natürlich auch interessant, dass sich das Tool ohne Installation direkt von USB-Sticks oder über das Netzwerk starten lässt.

Nach dem Start der ausführbaren Datei öffnet Win10 All Settings eine alphabetische Liste der Tools in der Systemsteuerung. Über das Kontextmenü steht eine Oberfläche zur Verfügung, die ähnlich zum Startmenü ist. Grundsätzlich funktioniert das Tool auch mit Windows 7 und Windows 8/8.1.