Thomas Joos ist Autor von mehr als 50 Fachbüchern und hunderten Artikeln. Mehr Informationen erhalten Sie auch auf seinem Blog.
Wir freuen uns, dass er nun auch für unsere Leser bloggt. Freuen Sie sich auf seine Praxis-Tipps.


Fedora CoreOS verfügbar

Neue Fedora Edition

Fedora CoreOS verfügbar

Red Hat vor zwei Jahren CodeOS übernommen. Die im letzten Jahr begonnene Testphase ist jetzt abgeschlossen. CoreOS steht als neue Fedora-Edition zur Verfügung. Das Container-Linux bietet Werkzeuge zur Provisionierung, Aktualisierung und Paketverteilung lesen

CentOS stellt freie Version von Red Hat Enterprise Linux 8.1 bereit

Kostenlose Variante von RHEL 8.1 verfügbar

CentOS stellt freie Version von Red Hat Enterprise Linux 8.1 bereit

Nachdem Red Hat die Version 8.1 seiner kommerziellen Linux-Distribution RHEL 8.1 bereitgestellt hat, steht auch CentOS in der neuen Version zur Verfügung. Basis von CentOS ist RHEL, in der aktuellen Version die neue Variante 8.1, inklusive der Neuerungen lesen

OpenNebula vOneCloud und miniOne

Eigene Clouddienste mit Open Source verwalten

OpenNebula vOneCloud und miniOne

OpenNebula hilft dabei private Cloud-Lösungen besser zu verwalten, und das auf Basis von Open Source auch kostenlos. Die Lösung ist auch dazu geeignet komplexe und umfassende private Cloud-Umgebungen zentral zu verwalten, zu orchestrieren und zu überwachen. lesen

Sicherer Datenaustausch in der Private Cloud mit ownCloud

Secure View hilft beim sicheren Datenaustausch von Office-Dokumenten im Rechenzentrum

Sicherer Datenaustausch in der Private Cloud mit ownCloud

Unternehmen, die auf die private Cloud-Lösung ownCloud im eigenen Rechenzentrum setzen, können mit speziellen Einstellungen das sichere Austauschen von Dokumenten steuern. Dadurch lassen sich Downloads und das Lesen von Dokumenten in ownCloud an die eigenen Anforderungen anpassen. lesen

Container-Management mit OpenShift

Mit Red Hat-Lösung Container im Griff behalten

Container-Management mit OpenShift

Mit OpenShift bietet Red Hat eine Verwaltungslösung für Container, die zwar kostenpflichtig ist, aber auch garantierten professionellen Support bietet. Ein Blick auf die Lösung kann sich also lohnen. Es steht aber auch eine kostenlose Open Source-Variante zur Verfügunng. lesen

Am 14. Januar 2020 endet Support für Windows Server 2008/2008 R2

Sofortmaßnahmen für nicht mehr unterstützte Betriebssysteme planen

Am 14. Januar 2020 endet Support für Windows Server 2008/2008 R2

Am 14. Januar 2020 wird der Support für Windows Server 2008/2008 R2 eingestellt. Unternehmen, die diese Versionen noch im Rechenzentrum betreiben erhalten damit keine Unterstützung mehr von Microsoft. Auch Updates werden keine mehr erscheinen. Wer sofort reagieren will, sollte die Server vom Internet und ungesicherten Netzwerken trennen oder in die Cloud umziehen. lesen

TCP-Port, Komprimierung und Verschlüsselung für die Replikation steuern und kontrollieren

Hochverfügbarkeit mit Exchange 2019

TCP-Port, Komprimierung und Verschlüsselung für die Replikation steuern und kontrollieren

Exchange verwendet einen festgelegten TCP-Port für den Datenaustausch in Datenbankverfügbarkeitsgruppen. Aktive Transaktionsprotokolle der produktiven Exchange-Datenbank senden Daten an die passiven Kopien. Sie können diesen Port aber beliebig anpassen. Das gilt auch für andere Einstellungen bezüglich Komprimierung und Verschlüsselung. lesen

Serverswitchover und Rechenzentrumswitchover mit Exchange 2019

Hochverfügbarkeit für Groupware steuern

Serverswitchover und Rechenzentrumswitchover mit Exchange 2019

Fallen Server oder sogar ein komplettes Rechenzentrum aus, können Sie mit dem Switchover von Servern oder ganzen Rechenzentren die Exchange-Infrastruktur wieder zur Verfügung stellen, wenn Sie mit Database Availability Groups in Exchange arbeiten. lesen

Hyper-V-Replikation mit SSL konfigurieren

Mit Zertifikaten die Replikation absichern

Hyper-V-Replikation mit SSL konfigurieren

Sie können die Hyper-V-Replikation mit SSL absichern. Dazu benötigen dazu entweder eine interne Zertifizierungsstelle, oder Sie arbeiten mit einem selbstsignierten Zertifikat. lesen

Puppet Master und Agent on CentOS 8

Automatisierung im Rechenzentrum

Puppet Master und Agent on CentOS 8

Tools wie Ansible, Chef, Puppet und Saltstack sind Werkzeuge, wenn es darum geht automatisiert Anwendungen im Netzwerk bereitzustellen, oder Computereinstellungen zu automatisieren. Puppet ist in diesem Bereich eines der bekanntesten Tools im DevOps-Bereich. Die Lösung kann auch auf CentOS 8 installiert werden lesen

Mehr von Thomas Joos

Zum Forum

Ältere Beiträge von Thomas Joos finden Sie in unserem
DataCenter-Insider.de-Forum