Thomas Joos ist Autor von mehr als 50 Fachbüchern und hunderten Artikeln. Mehr Informationen erhalten Sie auch auf seinem Blog.
Wir freuen uns, dass er nun auch für unsere Leser bloggt. Freuen Sie sich auf seine Praxis-Tipps.


Das sind die wichtigsten Fragen für den Aufbau einer Home Office-Strategie

Neue Herausforderungen und mehr Digitalisierung durch Corona: Home Office und Co.

Das sind die wichtigsten Fragen für den Aufbau einer Home Office-Strategie

Die Ereignisse in Zeiten der Corona-Krise überschlagen sich nahezu täglich. CIOs, IT-Chefs und Verantwortliche im Unternehmen sollten die IT-Strategie an diese Herausforderungen anpassen und gleichzeitig auch Trends für die nächsten Monate und Jahre berücksichtigen. Vor allem der Aufbau einer Home Office-Strategie spielen eine wichtige Rolle. lesen

Kubernetes 1.18 ist die erste neue Version in 2020

38 Verbesserungen und neue Funktionen für Container-Orchestrierung

Kubernetes 1.18 ist die erste neue Version in 2020

Die Entwickler von Kubernetes haben mit der Version 1.18 die erste neue Version von Kubernetes veröffentlicht. Nach Angaben der Entwickler gibt es 38 Verbesserungen und neue Funktionen in der Container-Orchestrierung. lesen

Druckspooler in Containern bereitstellen

Windows-Netzwerke mit Contai

Druckspooler in Containern bereitstellen

Anwendungen, die Druckdienste benötigen und Zugriff auf Windows-Druck-Dienste benötigen lassen sich mit Windows Server-Container bereitstellen. Dazu wird ein spezielles Container-Image von Microsoft genutzt. lesen

Fehlerbehebung von Netzwerk-Problemen mit Kubernetes

Container mit Windows Server 2019 betreiben

Fehlerbehebung von Netzwerk-Problemen mit Kubernetes

Unternehmen können Server mit Windows Server 2019 relativ einfach in Kubernetes-Cluster aufnehmen. Dabei kommt es häufig zu Problemen bei der Netzwerkkommunikation. Microsoft unterstützt mit Skripten, um Fehler zu beheben. lesen

Docker Swarm mit Windows Server 2016/2019 in der Praxis

Manage Nodes und Worker Nodes zum Docker-Cluster hinzufügen

Docker Swarm mit Windows Server 2016/2019 in der Praxis

Mit Docker Swarm lassen sich Container-Hosts zu einem Cluster zusammenfassen. Das funktioniert auch mit Windows Server 2016 und Windows Server 2019. Wir zeigen in diesem Beitrag wie Knoten hinzugefügt werden. lesen

Docker Swarm mit Windows Server 2019

Hochverfügbarkeit und Orchestrierung für Container

Docker Swarm mit Windows Server 2019

Mit Docker Swarm lassen sich für Container auf Basis von Docker eine eigene Orchestrierung und Hochverfügbarkeit bereitstellen. Das funktioniert auch in Windows Server 2019. Dadurch kann eine Container-Orchestrierung für Windows Server 2019 auch ohne Kubernetes realisiert werden. lesen

Kubeflow 1.x: Machine Learning mit Kubernetes

Workflows für KI und ML mit Kubernetes bereitstellen

Kubeflow 1.x: Machine Learning mit Kubernetes

Mit der Open Source Kubeflow soll es in Zukunft einfacher werden, dass Entwickler Worflows für ML und KI über Container bereitstellen und diese mit Kubernetes orchestrieren. lesen

Kubernetes-Cluster mit Kubectl steuern

Befehle für einen schnellen Überblick zu Kuberntes

Kubernetes-Cluster mit Kubectl steuern

Wer Kubernetes verwaltet, benötigt für die Verwaltung,Fehlersuche und einen schnellen Überblick, einige Kubectl-Befehle mit verschiedenen Informationen. Dadurch werden alle wichtigen Informationen angezeigt, aus denen hervorgeht welche Objekte es im Cluster gibt, und ob Probleme auftreten lesen

Container mit Windows Server 2019

Kubernetes in Microsoft-Netzwerken einsetzen

Container mit Windows Server 2019

Mit Windows Server 2019 können in Microsoft-Netzwerken auch Container genutzt und mit Kubernetes verwaltet werden. Während sich Windows Server 2016 vor allem auf Windows-Container konzentriert hat, lassen sich mit Windows Server 2019 auch recht problemlos Linux-Container in Microsoft-Netzwerken nutzen. lesen

Microsoft schafft MCSE, MCSA und MCSD ab

Es gibt neue rollenbasierte Zertifizierungen

Microsoft schafft MCSE, MCSA und MCSD ab

Microsoft wird zum Sommer die bekannten Zertifizierungen zum MCSE, MCSA und MCSD abschaffen. In Zukunft konzentriert sich Microsoft auf rollenbasierte Zertifizierungen. Hier werden auch immer mehr Bereiche aus Office 365 und Microsoft Azure eingebunden. lesen

Mehr von Thomas Joos

Zum Forum

Ältere Beiträge von Thomas Joos finden Sie in unserem
DataCenter-Insider.de-Forum