Aten Unizon

Software für globales AV-Management

| Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Ulrike Ostler

"Die Verwaltung von Geräten an verschiedenen Standorten über Städte oder sogar Länder hinweg war schon immer komplex und kostspielig."
"Die Verwaltung von Geräten an verschiedenen Standorten über Städte oder sogar Länder hinweg war schon immer komplex und kostspielig." (Bild: gemeinfrei, geralt / Pixabay)

Aten hat „Unizon“ vorgestellt, eine Server-basierte Management-Plattform für die Echtzeit-Verwaltung der Aten-Produkte „Modular Matrix“ und „Video Matrix“.

Sobald Aten Unizon auf dem Server installiert ist, können Anwender darauf via Webbrowser zugreifen. Die Platform hilft AV (Audio Visual)- und IT-Administratoren, häufige Aufgaben einfach auszuführen und per Batch mithilfe einer Gruppierungsfunktion zu planen. Treten ungewöhnliche Ereignisse auf, werden die Benutzer benachrichtigt und können die Systemprotokolle der von der Plattform überwachten Geräte überprüfen.

Zu den wichtigsten Funktionen von Unizon gehören:

1. Gerätezustandsüberwachung

Die Software bietet für Fehlerbehebung und Wartung eine Echtzeit-Überwachung des Gerätezustandes:

  • Die Zustandserkennung kontrolliert automatisch den Stromstatus, die Temperatur, den Lüfter und den Verbindungsstatus.
  • Warnungen und Benachrichtigungen werden bei auftretenden Geräteanomalien umgehend versandt, um Ausfallzeiten zu reduzieren.
  • Gerätezustand und ungewöhnliche Ereignisse werden laufend aufgezeichnet, sodass die Performance analysiert und optimiert werden kann.

2. Globale Steuerung und Terminplanung

Über eine GUI können Benutzer Routineaufgaben planen und ausführen sowie Firmware-Upgrades über mehrere Geräte hinweg gleichzeitig initiieren.

  • Über die Gerätegruppensteuerung können gleichzeitig etwa Ports, Profile, Auflösungen und Videos gesteuert werden.
  • Routineaufgaben für Geräte, wie das Festlegen unterschiedlicher Videoinhalte, die zu bestimmten Tages- oder Wochenzeiten angezeigt werden sollen, können automatisiert gestartet werden.
  • Firmware-Upgrades mehrerer Geräte können gleichzeitig direkt über die Plattform vorgenommen werden.

3. Zugriffs- und Standortverwaltung

Administratoren können Benutzerzugriffsebenen festlegen und Geräte an verschiedenen Standorten verwalten.

  • Gerätestandortbaum –ein fünfstöckiger Positionsbaum hilft Geräten zu lokalisieren, sogar wenn sie sich in anderen Ländern befinden. Auch Gebäude oder separate Räume können durchstöbert werden.
  • Benutzerrollen und entsprechende Berechtigungen können raumweise vergeben werden, sodass nur autorisierte Personen auf bestimmte Informationen zugreifen können.

„Die Verwaltung von Geräten an verschiedenen Standorten über Städte oder sogar Länder hinweg war schon immer komplex und kostspielig“, so YT Liang, Senior Product Manager bei Aten. „Mit unserer zentralen Management-Software können Anwender nun weltweit Aktionen auf mehreren Aten Ethernet-basierte AV-Geräten gleichzeitig ausführen.“

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46136962 / RZ-Tools)