Suchen

Die Cloud-Verwaltungs-Tools von VMware, Teil 3 Mit vCenter Operations Management planen und überwachen

| Autor / Redakteur: Johann Baumeister / Ulrike Ostler

Die „vCenter Operations Management Suite“ ist eine Weiterentwicklung bestehender Verwaltungsprogramme wie „vCenter Operations“ oder „Capacity IQ“. Die Suite hilft bei der Planung und Überwachung von virtuellen Strukturen.

Firma zum Thema

Dashboard cCenter Operations von VMware (Bild: VMware)
Dashboard cCenter Operations von VMware (Bild: VMware)

Mit der vCenter Operations Management Suite adressiert VMware die Aspekte Performance (Leistung) Kapazitätsplanung und Konfiguration der Systeme. Durch die Integration diese Verwaltungsfunktion in eine umfassende Verwaltungssuite sollen Cloud-Strukturen effizienter werden und einfacher verwaltet werden können.

Dazu gepackt hat VMware ferner ein neues Dashboard. Dieses präsentiert einen Echtzeitüberblick zur aktuellen Situation der virtuellen Strukturen. Zum Umfang der Suite gehört außerdem die Visualisierung der Abhängigkeiten zwischen den Applikationen und den sie unterstützenden Infrastrukturkomponenten. Die vCenter Operations Management Suite soll Anfang 2012 in vier Editionen zu einem Preis von 50 Dollar pro VM auf den Markt kommen.

Capacity IQ für die Kapazitätsplanung

Das Modul Capacity IQ hilft bei der Planung der Ressourcen und deren Kapazitäten im Data Center. Das Ziel des Werkzeugs ist es, die richtige Kapazität für die Anwendungen und Dienste bereitzustellen.

VMware vCenter CapacityIQ soll sicher stellen, dass stets ein optimales Verhältnis zwischen geschäftlichem Bedarf und bereitgestellter IT-Kapazität besteht. Zur Ermittlung der Lastprofile helfen Analyse-Tools zur Kapazitätsplanung. Sie geben Aufschluss welche Ressourcen die Server benötigen oder wo noch Kapazitäten frei sind.

Die Ergebnisse der Analysen helfen bei der optimalen Konfiguration der virtuellen Server. So lassen sich mit Capacity IQ verschiedener Szenarien simulieren, um den tatsächlichen Ressourcenbedarf zu ermitteln und zu verstehen (siehe: Abbildung 1).

Capacity IQ simuliert

Die Ergebnisse der Simulationen sollen als Grundlage für die Planung und Kaufentscheidungen der Hosts dienen. Durch eine richtige Dimensionierung der Systeme sollen außerdem ungenutzte Kapazitäten erkannt und besser genutzt werden können.

CapacityIQ erstellt fortlaufend Profile des tatsächlichen Kapazitätsbedarfs und analysiert und verfolgt diesen auf mehreren Ebenen: virtuelle Maschine, Host, Cluster und Rechenzentrum. Auf der Basis von Mustern der historischen Kapazitätsnutzung können Admins mit dem VMware-Werkzeug Prognosen zum aktuellen und zukünftigen Kapazitätsbedarf erstellen und soll so sicherstellen, dass jederzeit ausreichend Kapazität zur Verfügung steht und Service Level Agreements erfüllt werden.

weiter mit: VMware vCenter Configuration Manager beherrscht Compliance

(ID:31005640)