Suchen

Cisco erweitert Data Center 3.0-Portfolio Mehr Bandbreite mit Cisco FabricPath, WAAS-Innovationen für Cloud-Services

| Redakteur: Ulrich Roderer

Höhere Flexibilität und Skalierbarkeit verspricht Cisco mit seinem erneuertem Data Center 3.0-Portfolio für virtualisierte IT- und Cloud-Umgebungen. Zentrale-Neuheit ist Cisco FabricPath, eine Technologie, die Skalierbarkeit und Performance im Netzwerk sowie die Beweglichkeit von virtualisierten IT-Ressourcen verbessert. Mit neuen WAAS-Angeboten erleichtert Cisco zudem Cloud-Anwendungen im WAN.

Firma zum Thema

Cisco Datacentzer 3.0: FabricPath erweitert die Vorteile des Nexus 7000.
Cisco Datacentzer 3.0: FabricPath erweitert die Vorteile des Nexus 7000.
( Archiv: Vogel Business Media )

Cisco FabricPath ist eine neue Funktion für das Betriebssystem NX-OS. Die Technologie ermöglicht es, Lasten dynamisch zu verteilen und sorgt damit für hohe Beweglichkeit von Ressourcen – notwendig zum Beispiel für Cluster-Anwendungen oder High Performance Computing. Cisco FabricPath steht in engem Zusammenhang mit Data Center Bridging und dem in der Entwicklung befindlichen IETF-Standards TRILL (Transparent Interconnection of Lots of Links).

FabricPath erweitert die Vorteile des Nexus 7000, da er die Plattform-Vereinheitlichung vorantreibt, den Betrieb vereinfacht und laufende Kosten senkt.

Bildergalerie

Neues I/O-Modul

Ein neues I/O Module für den Nexus 7000 stellt mehr Performance zur Verfügung bei weniger Stromverbrauch, geringerer Latenz und verbesserte Wirtschaftlichkeit. Das Module stellt 320Gps Switching Kapazität zur Verfügung. Es unterstützt Data Centere Bridging und TRILL und zukünftig über einen Software Update FCoE (Fibre Channel over Ethernet). Unterstützt werden sowohl 10- als auch 1-Gigabit-Ports, was Migrationen erleichtert und frühere Investitionen schützt.

Anwendungsoptimierung im WAN

In Zweigstellen lassen sich die Cisco Wide Area Application Services WAAS ab sofort als flexibler On-Demand-Service über einen Cisco Integrated Services Router ISR G2 bereitstellen. Cisco WAAS ist eine Technologie zur Performanceoptimierung von Anwendungen im Weitverkehrsnetz. Die Lösung spielt in vielen Unternehmen eine herausragende Rolle bei der standortübergreifenden IT-Konsolidierung.

In der neuen Version 4.2 erleichtert Cisco WAAS insbesondere die Optimierung von Web-Applikationen – sowohl im eigenen Rechenzentrum wie auch als Software as a Service (SaaS) aus der Cloud. Darüber hinaus verbessert Cisco WAAS Mobile 3.5 die Performance für mobile User, sogar bei Nutzung öffentlicher Cloud-Offerten. Weitere Data Center 3.0-Innovationen betreffen unter anderem den Catalyst-Switch 4948E.

Er basiert auf der sehr erfolgreichen Catalyst 4900er Serie – mit mehr als 10 Million installierten Ports Weltweit. Der neue Switch bietet geringe Latenzzeiten, Wire-Speed IPv6 und bietet zusätzliche Automatisierungsfeatures.

Automation für Cloud-Rechenzentren

Gleichfalls der RZ-Automatisierung dienen neue Service-Angebote von Cisco – darunter die Cisco Intelligent Automation Solution for IT Services. Darin enthalten sind verbesserte Tools zur Echtzeit-Orchestrierung von Prozessen sowie zur automatischen Batch-Verarbeitung. Beides steigert die Betriebseffizienz und senkt die laufenden Kosten. Darüber hinaus fördert Cisco die Transformation in Richtung Cloud-Rechenzentrum durch sogenannte Cloud Enablement Services und ein Design-Guide für private Cloud-Architekturen.

(ID:2045885)