Event-driven API-Management für den Fluss von Geschäftsdaten

Die hybride Integrationsplattform von Axway kann jetzt API-Streams

| Autor: Ulrike Ostler

Die hybride Integrationsplattform „Amplify“ erlaubt nun Echtzeit bezeihungsweise ein ereignisgesteuertes API-Management.
Die hybride Integrationsplattform „Amplify“ erlaubt nun Echtzeit bezeihungsweise ein ereignisgesteuertes API-Management. (Bild: gemeinfrei: Gerd Altmann auf Pixabay)

Die Maßgabe der Stunde ist Hybrid Cloud. Und dafür benötigen die Anwenderunternehmen eine „Hybrid Integration Platform“ (HIP) folgert Axway und akquirierte jüngst das französische Startup Streamdata.io. Nun hat Axway die ereignisgesteuerte API-Streaming-Anwendung „Amplify Streams“ vorgestellt.

Integration ist schon immer ein Thema in der IT und nach wie vor ein wichtiger Faktor - oder Hemmstoff - für Geschäftsinnovationen in jedem Unternehmen. Hybrid-Integration ist laut Axway die jüngste Generation der Integration und kombiniert On-Premise- und Cloud-Delivery.

Mit Amplify Streams ergänzt Axway seine Plattform HIP ist aber auch eine ereignisgesteuerte Software as a Service für Kunden, die derzeit keine Axway-Services anbieten. Sie soll sowohl Bandbreite und Kosten reduzieren und gleichzeitig die Benutzerfreundlichkeit verbessern. Das Produkt ist das Ergebnis der Übernahme von Streamdata.io: Axway erwarb 100 Prozent des Aktienkapitals des Softwareherstellers mit Sitz in Frankreich und den Vereinigten Staaten, der sich auf die Echtzeit-Datenverteilung spezialisiert hat.

Warum Event-gesteuert?

Paolo Malinverno und Mark O'Neill vom Anlystenhaus Gartner erläutern im Report „The Impact of Event-Driven IT on API Management“, der am 30. Marz 2017erstmals veröffentlicht und am 5 September 2018 aktualisiert wurde, wofür diese Art des API-Managements gut ist: „Ereignisgesteuertes API-Management gewinnt aufgrund von Faktoren wie dem Internet der Dinge und Mikroservices an Bedeutung. Anwendungsleiter, die für die Anwendungsarchitektur verantwortlich sind, müssen ihre API-Management-Strategie über die Request-Response-REST-APIs hinaus weiterentwickeln, um eine umfassendere, ereignisgesteuerte IT zu unterstützen."

Somit ergänzt der Zukauf die Axway-Plattform und die Investitionen von in Service Mesh Governance um ein API-Management, das es Integrations- und Anwendungsleitern ermöglicht, sich über die Unterstützung von Request-Response-APIs hinaus zu entwickeln und in Echtzeit- und ereignisgesteuerte Anwendungsfälle zu unterstützen. Außerdem liefert er eine Methodik für die digitale Transformation, die auf die Einführung und Reife einer vollständigen Lebenszyklus-API ausgerichtet ist.

Dies soll dazu beitragen, neue Geschäftsmöglichkeiten rund um „Events“ zu ermöglichen, die durch historische MFT- oder B2B-Ströme sowie IoT, Mobile, Blockchain und Microservices ausgelöst werden.

Ergänzendes zum Thema
 
Über Axway

Laura Heritage VP, Product Line - API, Microservices, & Mesh Governance, sagt über die Funktionserweiterung: „Wir sind bestrebt, unseren Kunden die bestmögliche Komplettlösung anzubieten, und jetzt verwandelt Amplify Streams jede API in einen Datenstrom, ohne dass Server-seitiger Code benötigt wird. Das bedeutet, dass es für sie einfach ist, agil und effizient ihre API-Strategie zu entwickeln.“

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45963590 / Anwendungen)