Suchen

IT-Schrank aus vorab zertifizierten Komponenten trägt 1800 Kilo Das Rack-System VX IT von Rittal ist schnell konfiguriert und zusammengebaut

| Redakteur: Ulrike Ostler

Rittal hat mit Rack-System „VX IT“ einen Variantenbaukasten für Server- und Netzwerk-Racks entwickelt. Nach Herstellerangaben lassen sich damit „in bisher unerreichter Schnelligkeit“ neue IT-Infrastrukturen aufbauen – vom einzelnen Netzwerk-Rack bis zum kompletten Rechenzentrum. Die Konfiguration erfolgt mit einem großer Variantenvielfalt über ein Online-Tool – mit allen Komponenten vollständig zertifiziert.

Firmen zum Thema

Mit dem Rack-System „VX IT“ präsentiert Rittal einen neuentwickelten Variantenbaukasten für Server- und Netzwerk-Racks. Dazu gehört ein Konfigurator, der das Zusammenstellen aus bereits zertifizierten Komponenten vereinfacht und beschleunigt
Mit dem Rack-System „VX IT“ präsentiert Rittal einen neuentwickelten Variantenbaukasten für Server- und Netzwerk-Racks. Dazu gehört ein Konfigurator, der das Zusammenstellen aus bereits zertifizierten Komponenten vereinfacht und beschleunigt
(Bild: Rittal)

Die Auswahl für die Zusammensetzung der VX-IT-Systeme reicht von 15 bis 52 Höheneinheiten (HE). Anwender können somit sowohl Edge-Installationen realisieren, als auch Unternehmensrechenzentren mit Reihenkühlung, modular aufgebaute IT-Container, Energie-effiziente Co-Location-Datacenter sowie größte Hyperscale-Sites.

Uwe Scharf, Geschäftsführer Business Units IT und Industrie sowie Marketing bei Rittal, sagt: „In die Entwicklung des neuen IT-Racks ist der gesamte Erfahrungsschatz der zahlreichen IT-Projekte weltweit eingeflossen.“
Uwe Scharf, Geschäftsführer Business Units IT und Industrie sowie Marketing bei Rittal, sagt: „In die Entwicklung des neuen IT-Racks ist der gesamte Erfahrungsschatz der zahlreichen IT-Projekte weltweit eingeflossen.“
(Bild: Rittal)

Uwe Scharf, Geschäftsführer Business Units IT und Industrie sowie Marketing bei Rittal, sagt: „VX IT steht für Schnelligkeit, Flexibilität und Modularität, aber auch für die Sicherheit, …“

Der gesamte Prozess von Auswahl, Konfiguration, Bestellung bis hin zur Lieferung ist digital gestützt und weitgehend transparent. Während der Konfiguration baut sich das 3D-Modell inklusive Zubehör Stück für Stück auf. Dabei nimmt der Konfigurator auch eine Plausibilitätsprüfung vor. Das fertige 3D- Modell steht dem Anwender zur Weiterverwendung zur Verfügung. Für die Produktion sagt Rittal Qualität zu und für die Lieferung Termintreue.

Von Anfang an zertifiziert

Nach Rittal-Angaben kann der Hersteller zudem mit einem einzigartiger Vorteil für den Kunden aufwarten: Sämtliche mit dem Konfigurator entstandenen VX IT-Varianten sind mit allen Bestandteilen bereits nach internationalen Standards wie UL 2416, IEC 60950 und IEC 62368 geprüft und zertifiziert.

Das bedeutet: Für den Kunden ist keine zusätzliche Zertifizierung des fertig konfigurierten Systems erforderlich. IT-Manager können somit Zeit bei der Planung und Beschaffung sparen und erhalten gleichzeitig die Sicherheit, dass alle Komponenten harmonieren.

Der Online-Konfigurator von Rittal für das System „VX IT“ führt den Anwender Schritt für Schritt durch die Auswahl der Komponenten und nimmt dabei auch eine Plausibilitätsprüfung vor.
Der Online-Konfigurator von Rittal für das System „VX IT“ führt den Anwender Schritt für Schritt durch die Auswahl der Komponenten und nimmt dabei auch eine Plausibilitätsprüfung vor.
(Bild: Rittal)

Kompatibilität

Für Bestandskunden ist wichtig, dass das System VX IT sich kompatibel zu den vorhandenen „Rimatrix“-Systemen und anderen IT-Infrastrukturen verhält, die mit Rittal-Komponenten realisiert wurden. Damit ist der Austausch einzelner Komponenten in bestehenden Datacenter genauso möglich wie eine gezielte Erweiterung von Rechenzentren. Unternehmen können beispielsweise existierende Rimatrix-Installationen mit dem neuen VX IT ausbauen und dafür auch die VX IT-spezifischen Komponenten für Kühlung, USV oder Monitoring nutzen.

Werkzeuglose Montage

Wer im Rechenzentrum arbeitet, wünscht sich einfache Bedienung, kein Schrauben und anpassen. Die Montage von VX-IT-Schränken erfolgt überwiegend werkzeuglos über Snap-In-Technik. Beschriftete Höheneinheiten und Maßraster in der Tiefe helfen dabei, den 19-Zoll-Ebenenabstand einzustellen.

Alle Flachteile wie Seitenwände oder Dachbleche lassen sich durch Schnapphalter und Positionierhilfen anbringen. Das geht schnell und ist einfach. Durch die vertikal geteilte Seitenwände, eine Neuheit, die als Zubehör optional verfügbar sind, verbessert sich für die Anwender zudem der Zugang. Denn die vertikal geteilten Seitenwände sind mit einfachen Scharnieren ausgestattet, lassen sich also wie Türen öffnen und sind dennoch einfach abnehmbar.

Darüber hinaus sind auch weiterhin horizontal geteilte Seitenwände erhältlich; denn auch diese vereinfachen den Zugang, beispielsweise auf Server.

Belastbar bis 1.800 Kilogramm

Ein weiteres zentrales Merkmal des VX IT ist seine hohe Stabilität: Durch eine veränderte Konstruktion des Rahmens erreicht der IT-Schrank eine größere Stabilität im 19-Zoll-Vertikalprofil als seine Vorgängermodelle. Die Tragkraft wurde durch interne Tests bei Rittal, aber auch über eine externe Zertifizierung durch Underwriters Laboratories (UL) nachgewiesen.

Für das System „VX IT“ hat Rittal die Konstruktion des Rahmens im Vergleich zu „Rimatrix“ verändert und damit im 19-Zoll-Vertikalprofil eine Stabilität erreicht, die bis zu 1800 Kilogramm verträgt.
Für das System „VX IT“ hat Rittal die Konstruktion des Rahmens im Vergleich zu „Rimatrix“ verändert und damit im 19-Zoll-Vertikalprofil eine Stabilität erreicht, die bis zu 1800 Kilogramm verträgt.
(Bild: Rittal)

Zwei Varianten sind verfügbar: Der Schrank „VX IT standard“ erlaubt gemäß des Rittal-Prüfverfahrens eine statische Belastung von 1.500 Kilogramm oder 1.200 Kilogramm nach der UL-Zertifizierung. Die Variante „VX IT dynamic“ erlaubt eine Belastung von 1.800 Kilogramm nach Rittal-Testverfahren und 1.500 Kilogramm nach der UL-Zertifizierung.

Alles, was ein Rack benötigt

Für den individuellen Ausbau ist für den VX IT vielfältiges Zubehör erhältlich. Dazu zählen Optionen für die Türen und Seitenwände sowie für den Boden und das Dach aber auch eine LED-Leiste zur Statusanzeige. Zu haben sind Auszüge und Hilfsmittel für das Kabel-Management sowie Lösungen für die Überwachung, Stromversorgung und das Asset-Management im IT-Rack. Für den Innenausbau sind Komponenten wie PDUs, USV-Anlagen, IT-Kühlsysteme sowie Monitoring-Lösungen verfügbar, aber auch Module für Brandfrüherkennung und -löschung.

(ID:46567386)