Suchen

T-Systems und VMware präsentieren Kunden für vCloud-Angebot AutoScout24 setzt auf Hybrid Cloud

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Ulrike Ostler

T-Systems und VMware präsentieren erste Kunden ihres gemeinsamen "vCloud"-Angebots: Der Online-Marktplatz AutoScout24 und die Agentur Actum/G2 stocken damit eigene Rechenzentrumskapazitäten auf.

Firmen zum Thema

Rechenintensive Importprozesse werden in Rechenzentren von T-Systems erledigt.
Rechenintensive Importprozesse werden in Rechenzentren von T-Systems erledigt.

Im Juni hatte T-Systems eine strategische Partnerschaft mit VMware verkündet. Im Grunde ging es dabei um eine Zertifizierung der vCloud Datacenter Services: Rechenzentrumsbetreiber können damit virtuelle Maschinen über feste Schnittstellen an Dienstleister auslagern. Als erster Kunde nutzt nun der Online-Automarkt AutoScout24 dieses Cloud-Bursting-Angebot.

Interessantes Detail: Sowohl AutoScout24 als auch T-Systems gehören zur Deutschen Telekom. Auf Nachfrage versicherte ein Unternehmenssprecher aber, dass die Rechenzentren beider Unternehmen nicht identisch sind und das abgebildete Szenario dem für konzernfremde Kunden gleiche.

Konkret nutzt AutoScout24 die Hybrid Cloud, wenn zusätzliche und rechenintensive Importprozesse beim Werkstattportal anfallen. Zudem sichere man sich per vCloud gegen einen Ausfall der hausinternen IT ab.

Auch für ausländische Kunden attraktiv

Als weiteren Kunden nennt T-Systems die tschechische Agentur Actum/G2, die zum Medien- und Kommunikationskonzern WPP gehört. T-Systems stellt nach eigenen Angaben eine Cloud-Infrastruktur im Self-Service-Modell mit hoher Verfügbarkeit, Sicherheit und schnellen Antwortzeiten bereit.

Zum vCloud-Angebot gehören VMware-Software, wie vSphere und vCloud Director. T-Systems steuert die eigene Expertise für Betrieb von Rechenzentren und IT-Diensten bei. Dem Vernehmen nach wollen beide Unternehmen die Lösung künftig gemeinsam weiterentwickeln.

(ID:35358780)