Hoster zu Hoster, Hardware bleibt Hardware

Adacor kauft den Hoster Filoo von der Thomas-Krenn AG

| Redakteur: Ulrike Ostler

Das Filoo-Firmenlogo hat die Redaktion schon einmal bei Adacor eingebaut.
Das Filoo-Firmenlogo hat die Redaktion schon einmal bei Adacor eingebaut. (Bild: Adacor/Filoo)

Die Adacor Hosting GmbH mit Sitz in Essen hat am 7. September 2016 die Filoo GmbH übernommen. Der 2002 gegründete Gütersloher Hosting-Anbieter beschäftigt derzeit 15 Mitarbeiter und ist seit 2013 Teil der Thomas-Krenn AG. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Mit der Übernahme will Adacor vor allem seine Position bei mittelständischen Kunden und bei automatisierten Self-Service-Umgebungen stärken. Zentrale Bestandteile dafür werden mittelstandstaugliche Public- und Private-Cloud-Angebote sein.

Die Filoo GmbH bleibt rechtlich selbstständig, so dass sich für die Kunden des Unternehmens keine Änderungen ergeben. Der Standort Gütersloh bleibt ebenso erhalten wie die bisherige Geschäftsleitung.

Das künftige Angebot

Filoo richtete sich mit seiner automatisierten Public-Cloud-Angeboten vor allem an kleinere mittelständische Unternehmen. Mit Produkten wie „Cloud vServer“ und „Cloud Easy“ sollten sich Kunden schnell und unkompliziert ihr eigenes Hosting-Projekt konfigurieren und an den Start bringen können.

Adacor wiederum ist seit über zehn Jahren im Geschäft für Hosting, Cloud und Managed Services bei komplexen Individualprojekten der TOP-100-Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Thomas Wittbecker, CEO von Adacor Hosting, kommentiert die Filoo-Übernahme: „Sowohl das Angebot als auch die Kundensegmente ergänzen sich nahezu optimal”, sagt er. „Von der Self-Service-Cloud für kleinere Firmen bis zum komplexen Individualprojekt für Konzerne können wir zukünftig praktisch alle Anforderungen abdecken und unseren Kunden dabei helfen, die Herausforderungen der Digitalen Transformation anzugehen.”

David Hoeflmayr, CEO der Thomas-Krenn AG, Server-Hersteller und bisherige Muttergesellschaft von Filoo, sieht durch den Verkauf die Chance, das Hardwaregeschäft weiter auszubauen und in die Entwicklung innovativer Produkte zu investieren. „In den letzten Jahren hat sich der Hosting und Co-Location-Markt weiter ausdifferenziert. Deshalb wollen wir künftig durch Kooperationen mit mehreren spezialisierten Hosting-Partnern unseren Kunden optimale Angebote bieten.” Adacor zähle seit langem zu den Kunden im Hosting-Bereich.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44266486 / IT-Services)