Microsoft Edge als Bollwerk zum Internet nutzen

Windows Defender Application Guard für mehr Sicherheit im Netzwerk

| Autor: Thomas Joos

Windows Defender Application Guard schützt Windows 10 vor Viren
Windows Defender Application Guard schützt Windows 10 vor Viren (Windows Defender Application Guard schützt Windows 10 vor Viren)

Mit Windows 10 Pro und Windows 10 Enterprise stellt Microsoft die Sicherheitstechnologie Windows Defender Application Guard zur Verfügung. Damit lassen sich unsichere Internetseiten in einer Sandbox aufrufen. Dadurch kann das Netzwerk wesentlich sicherer betrieben werden.

Mit Windows Defender Application Guard können Administratoren Windows 10-Rechner im Netzwerk besser absichern. Sinnvoll ist der Einsatz von Windows 10 Version 1803, denn hier kann auch Windows 10 Pro WDAG nutzen.

Nachdem die Features "Hyper-V" und "Windows Defender Application Guard" installiert sind, lassen sich Webseiten mit Microsoft Edge in Application Guard-Fenstern öffnen. Hier wird der Zugriff komplett vom Betriebssystem getrennt. Viren und andere Malware, aber auch Exploits und Zero-Day-Attacken haben in diesem Fall keine Chance mehr.

Das Tool kann über Gruppenrichtlinien gesteuert werden. Hier lässt sich auch Festlegen, dass auch in Application Guard-Fenstern der Download von Dateien möglich ist.

Auf englischen Windows 10-Versionen ist die Einstellung über „Computer Configuration\Administrative Templates\Windows Components\Windows Defender Application Guard“ zu finden. Auf deutschen Rechnern befindet sich die entsprechende Einstellung bei Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Windows Defender Application Guard“.