Suchen
Verloren im Labyrinth der IT-Begriffe? Hier finden Sie Definitionen und Basiswissen zu Rechenzentrums-IT und -Infrastruktur.

Vom Mining bis Proof-of-Concept Was ist... ? Das Blockchain-Glossar

Autor / Redakteur: Stephan Zimprich* / Ulrike Ostler

Blockchain ist als technische Plattform für digitale Innovationen zurzeit in aller Munde. Sie ist eine Querschnittstechnologie für transparente und revisionssichere Transaktionen, die keiner zentralen Instanz bedürfen. Es gibt nicht nur ein riesigen Hype, sondern auch zahlreiche neue Begriffe. Hier sind sie kurz erklärt.

Firma zum Thema

Das "Blockchain-Glossar" stammt von Stephan Zimprich, Leiter der Eco-Kompetenzgruppe Blockchain.
Das "Blockchain-Glossar" stammt von Stephan Zimprich, Leiter der Eco-Kompetenzgruppe Blockchain.
(Bild: ©Denys Rudyi - stock.adobe.com)

Eine Blockchain ist eine Datenbank, die über ein Netzwerk verteilt ist. So sind alle Transaktionen an vielen verschiedenen Orten gleichzeitig gespeichert. Ihre Integrität ist durch die Speicherung von Hashwerten des jeweils vorangegangenen Datensatzes gesichert. Entstanden ist sie als technische Grundlage für Kryptowährungen wie „Bitcoin“. Inzwischen existieren zahlreiche Weiterentwicklungen der ursprünglichen Blockchain-Technologie. Die ermöglichen über Kryptowährungen hinaus zahlreiche Anwendungen im Bereich Lizenz-Management, Versicherungswirtschaft, Logistik oder ID-Management.

Stephan Zimprich leitet die Eco-Kompetenzgruppe Blockchain. Hier erklärt er die wichtigsten Begriffe rund um die Blockchain.
Stephan Zimprich leitet die Eco-Kompetenzgruppe Blockchain. Hier erklärt er die wichtigsten Begriffe rund um die Blockchain.
(Bild: Eco Verband der Internetwirtschaft e.V.)

Für viele Experten liegt die Stärke der Blockchain in einfachen Transaktionen, die das Blockchain-Netzwerk validiert – beispielsweise in rechenintensiven Verfahren mittels Proof-of-Work. Die Mehrheit der Rechenleistung entscheidet darüber, welche Version der Blockchain korrekt ist. Das schützt sie vor Manipulationen und vertrauenswürdige Intermediäre wären zur Durchführung einer Transaktion nicht mehr erforderlich.

(ID:45050594)