Suchen

Parallelen von E-Mail- und SharePoint-Archivierung Volle Kontrolle über SharePoint

| Autor / Redakteur: Sascha Pütz, Regional Sales Director Central Europe, Mimosa Systems / Florian Karlstetter

Die Geschichte wiederholt sich. Wird aus Fehlern der Vergangenheit gelernt, sind Unternehmen in der Lage, effizienter auf aktuelle Herausforderungen im Bereich Datenvorhaltung, Recovery und Speicherung zu reagieren. Diese Anforderungen bringt SharePoint als moderne Kollaborationsplattform heute mit sich. Allerdings gilt es, mit Hilfe eines durchgängigen Archivierungskonzepts der ständig steigenden Datenmengen Herr zu werden.

Firmen zum Thema

Sascha Pütz, Regional Sales Director Central Europe, Mimosa Systems.
Sascha Pütz, Regional Sales Director Central Europe, Mimosa Systems.
( Archiv: Vogel Business Media )

In den frühen 90ern bildete sich E-Mail als Kollaborationswerkzeug heraus und beschleunigte die Kommunikation zwischen Unternehmen. E-Mail war zunächst ein Werkzeug für Entwickler und im nächsten Schritt hochrangige Führungskräfte, bevor es sich unternehmensweit etablierte.

Schnell lief die neue Kommunikationsform dem Telefon den Rang ab und wurde durch die Ausbreitung auf jeden PC im Unternehmen zur dominantesten Kommunikationsform, die wir heute kennen. Mit der Zunahme des E-Mailverkehrs Mitte der 90er Jahre wuchs das damit einhergehende Datenvolumen bis zu dem Punkt, an dem überlaufende Postfächer die Speicher- und Leistungskapazität der Server in die Knie zwang.

Bildergalerie

Die IT-Abteilungen der Unternehmen sahen sich zunehmend mit den Problemen der Archivierung und Vorhaltung der Datenmengen konfrontiert. Die Backup-Zeiten für die exponenziell wachsenden Datenmengen stiegen an und führten zu permanenter und kostspieliger Erweiterung der Speicherkapazität.

Data Recovery und die Aufrechterhaltung der Serverleistung brachten die Infrastruktur nicht selten an den Rand der Leistungsfähigkeit, ebenso wie die sich die Wiederherstellungen von Backup-Tapes für Discovery-Zwecke als zeitraubende Arbeit für die Adminsitratoren erwies.

Diese Herausforderungen führten viele Unternehmen an das Thema E-Mail-Archivierung heran. Archivierung reduzierte die Belastung der E-Mail-Server durch Übertragung der Daten auf günstigere Speichermedien, minimierte die Backup-Fenster durch Reduzierung der Backup-Datenmenge und erleichterte die eDiscovery durch Bereitstellung einer Schnittstelle zum Sammeln aller möglicherweise relevanten E-Mails und Anhänge ohne langwierige Suche und Wiederherstellung auf Backup-Tapes.

weiter mit: Siegeszug von SharePoint birgt Herausforderungen

(ID:2042711)