Globales E-Mail-System bei Argo-Hytos

Maschinenbauer vereinheitlicht 17 Werke und Betriebe auf 6 Kontinenten

| Autor / Redakteur: Laura Kolb / Ulrike Ostler

Das Unternehmen Argos-Hytos fertigt Produkte in den Bereichen Industrie- und Mobilhydraulik: hydraulischen Steuer- und Regelungstechnik, Sensorik, Hydraulikfiltration und Ölpflegegeräten.
Das Unternehmen Argos-Hytos fertigt Produkte in den Bereichen Industrie- und Mobilhydraulik: hydraulischen Steuer- und Regelungstechnik, Sensorik, Hydraulikfiltration und Ölpflegegeräten. (Bild: Argos-Hytos)

Als Familienunternehmen betreibt der Maschinenbauspezialist Argo-Hytos ein Netz an Produktionsunternehmen und Vertriebsgesellschaften mit 1.300 Mitarbeitern. Die Vereinheitlichung der Prozesse in den vier produzierenden Werken in Deutschland, Tschechien, Indien und China sowie den 13 Vertriebsgesellschaften auf mehreren Kontinenten wurde immer dringlicher.

Da der Komponenten- und Systemlieferant eine wichtige Rolle in den Lieferketten global führender Produzenten spielt, sind reibungslose, schnelle und effiziente Arbeitsprozesse bei Argo-Hytos ein absolutes Muss. Ein einheitliches Dokumenten-Management musste her.

Als erster Schritt hat sich das Unternehmen für die Archivierung von E-Mails entschieden. „In unserem Unternehmen haben wir es zunehmend mit riesigen E-Mail Postfächern zu tun. Dazu kommen immer zahlreichere mobile Mitarbeiter, die von unterwegs aus auf ihre Postfächer zugreifen“, erläutert Joachim Huber, Leiter der IT bei Argo-Hytos. Er fasst zusammen: „Im Zusammenspiel mit unseren Auslandsgesellschaften ist der Betrieb der E-Mail Systeme eine beachtliche Herausforderung.“

Gemeinsam mit dem langjährigen Partner Netplans, mit dem Maschienenbauunternehmen bereits in Sachen Hardware- und Netzwerktechnik sowie für Server-Betriebssysteme und Storage-Technik zusammengearbeitet hat, wurde diese Herausforderung schließlich Ende 2013 angegangen. Das neue System sollte nahtlos zu integrieren sein, also so unsichtbar wie möglich arbeiten, sich durch Benutzerfreundlichkeit auszeichnen und den Mitarbeitern einen bequemen Offline-Zugriff bieten. Nach eingehender Untersuchung, entschied man sich gemeinsam für die „Archive Manager Exchange Edition“ von Metalogix.

Mithilfe von Netplans und Metalogix

Von der Entscheidung für die Lösung bis zum finalen Projektstart vergingen acht Wochen. Am Tag 2 nach der Konfiguration der Server konnte der Archive Manager mit Hilfe von Test-Usern der Abteilung präsentiert werden. Mike Mildenberger, System Administrator bei Argo-Hytos, führt aus: „Während des Projektierungszeitraums, der bei uns inhouse erfolgte, arbeiteten wir sehr eng mit dem Team von Netplans zusammen, so dass wir ohne größere Probleme rasch live gehen konnten.“ Für die zwei IT-Mitarbeiter, die die Metalogix-Lösung nun am Standort Kraichtal steuern, bedeutet der mittlerweile gewohnte Betrieb nur geringen administrativen Aufwand.

Metalogix bietet unter anderem Software zur Archivierung von E-Mails und Dateien, standortbezogen, hybrid oder rein in der Cloud betrieben.
Metalogix bietet unter anderem Software zur Archivierung von E-Mails und Dateien, standortbezogen, hybrid oder rein in der Cloud betrieben. (Bild: Metalogix)

Das globale Unternehmensnetzwerk des Anwenderunternehmens umfasst heute insgesamt 790 Exchange-Anwender. Für diese Komplexität bietet der Archive Manager individuelle VPN-Zugänge und ermöglicht einen kontinuierlichen Zugriff sowie insgesamt schlankere Prozesse. Außerdem reduziert die Lösung Datenverlustrisiken indem sie die Datenbanken der einzelnen Auslandsgesellschaften kontinuierlich in ein zentrales Rechenzentrum repliziert. Im Falle eines Serverausfalls bietet die Lösung also doppelte Sicherheit.

Die E-Mail Archivierungslösung wurde nahtlos in das System integriert. „Der Archive Manager sorgt für kürzere Admin-Zeiten und damit für niedrigere administrative Kosten“, so Mildenberger. „Unser nächster geplanter Schritt – die Erweiterung hin zu einem umfassenden Dokumenten-Management-System – rückt nun auch in greifbare Nähe.“

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43558169 / Anwendungen)