Ein Halbautomat für Kabeletiketten Kabelkennzeichnung von Panduit

Quelle: Pressemitteilung

Panduit, Anbieter von elektrischen und Netzwerkinfrastrukturprodukten, stellt mit „Wrap-ID“ (PLA-100/E) ein halbautomatisches Etikettiersystem vor.

Anbieter zum Thema

Was auf den ersten Blick so aussieht wie ein antiquierter Filmvorführer ist „Wrap-ID“ von Panduit, ein halbautomatisiertes Etikettiersystem.
Was auf den ersten Blick so aussieht wie ein antiquierter Filmvorführer ist „Wrap-ID“ von Panduit, ein halbautomatisiertes Etikettiersystem.
(Bild: Panduit)

Nach Herstellerangaben handelt es sich um einen kompakten Halbautomaten, der für die Anwender entscheidende Produktivitätssteigerungen für mittel- bis hochvolumige Etikettenanwendungen bietet. Benutzer profitierten von schnelleren Durchlaufzeiten und seien im Vergleich dreimal schneller zur herkömmlichen manuellen Installation und doppelt so schnell wie konkurrierende Systeme.

Außerdem betont der Anbieter, dass der Wickelkopf des Systems leicht erreichbar sei, so dass Nutzer:innen die Etiketten bis zu 12,7 Millimeter vor den Steckverbindern oder Klemmen auf die Leitung beziehungsweise auf das Kabel anbringen können. Zudem sei der Kopf modular aufgebaut und lasse sich im Wartungsfall leicht und kostengünstig tauschen. Schließlich lässt sich per Tastendruck die Etikettenposition vergleichsweise einfach korrigieren.

Die valide Kabelkennzeichnung gehört heutzutage im Schaltschrankbau, in der Netzwerktechnik oder im Rechenzentrum zum wesentlichen Teil der Dokumentation für eine leichtere Inbetriebnahme und Wartung. Das Wrap-ID-System ist zusammen mit den Etiketten sowie Label-Druckern des amerikanischen Familienunternehmens für die Kabelbaumproduktion in größeren Stückzahlen konzipiert und für Kabelkonfektionierer, Schaltschrank- oder Maschinenbauer sowie Netzwerk-Techniker gedacht. Bei der Entwicklung wurde darüber hinaus auf eine Ergonomie geachtet, die nachweislich die Ermüdung des Bedieners verringert und das Risiko von Verletzungen durch wiederholte Bewegungen minimiert, teilt das Unternehmen mit.

Die von Panduit durchgeführte Analyse zwischen manuellen und automatisierten Systemen zeigt, dass das automatisierte Etikettiersystem Wrap-ID etwa 170 Arbeitsstunden pro 100.000 Etiketten einspart. Im Vergleich zu den automatisierten Systemen der Wettbewerber spare dieTechnik von Panduit rund 80 Arbeitsstunden pro 100.000 Etiketten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu RZ- und Server-Technik

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47981563)