Computer in mehreren Netzwerken betreiben: Free IP Switcher IP-Adressen und Netzwerkeinstellungen mit Freeware per Knopfdruck ändern - auch in Windows 10/11

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Thomas Joos

Das kleine, kostenlose Tool Free IP Switcher ermöglicht das unkomplizierte Ändern von IP-Adressen und Netzwerkeinstellungen mit wenigen Mausklicks. Das Tool kommt vor allem zum Einsatz, wenn sich ein Rechner in verschiedenen Netzwerken bewegt und in den Netzwerken verschiedene IP-Einstellungen notwendig sind.

Anbieter zum Thema

Windows-Netzwerke verwalten (Image by Gerd Altmann from Pixabay)
Windows-Netzwerke verwalten (Image by Gerd Altmann from Pixabay)
(Windows-Netzwerke verwalten (Image by Gerd Altmann from Pixabay))

Free IP Switcher ist ein kleines Windows-Tool, das bis hin zu Windows 11 schnell und unkompliziert IP-Einstellungen von Computern ändern kann. Vor allem auf Notebooks von Powerusern oder Admins kann das Tool eine wertvolle Hilfe sein, da es verschiedene Netzwerkprofile unterstützt, die in kurzer Zeit aktiviert werden können. 

Für die meisten Einstellungen ist nicht mal ein Neustart notwendig, sondern Windows nimmt die Einstellungen für die aktuelle Netzwerkverbindung direkt aus dem Netzwerkprofil des Tools und wende diese an.  Das Tool muss allerdings installiert werden, es lässt sich nicht als portables Tool einsetzen. 

IP-Einstellungen, Drucker und Proxy-Einstellungen schnell und unkompliziert ändern

Im laufenden Betrieb kann Free IP Switcher dabei helfen die Netzwerkeinstellungen von Computern zu ändern und auch Einstellungen wie Proxy-Server oder verbundene Netzwerkdrucker anzupassen.

Auch das Ändern des Computernamens und sogar der Arbeitsgruppe ist mit Free IP Switcher möglich. Das Tool bindet sich in den Traybereich der Taskleiste ein und kann mit einem Klick die Einstellungen ändern. Es ist auch möglich das Tool zusammen mit Windows zu starten, auch mit Windows 10 und Windows 11.

Natürlich können auch IP-Adressen, DNS-Einstellungen, Standardgateway und Subnetzmaske angepasst werden. Die verschiedenen Einstellungen können auch problemlos exportiert und importiert werden. 

Achtung: False Positive-Meldungen durch Virenscanner. Teilweise melden verschiedene Virenscanner, dass es sich bei dem Tool durch die tiefgehenden Systemänderungen um einen Virus handelt. Das ist aber nicht der Fall, das Tool ist frei von Viren, wenn es direkt von den Downloadseiten des Entwicklers geladen wird. 

Free IP Switcher in der Praxis

Nach der Installation kann Free IP Switcher in Windows gestartet werden. Danach können über 5 Registerkarten verschiedene Einstellungen vorgegeben werden. Die Oberfläche ist ziemlich veraltet, aber das Tool funktioniert dennoch problemlos. Auf der Registerkarte wird jeweils ausgewählt, welcher Netzwerkadapter konfiguriert werden soll.

Auf der Seite können die einzelnen Daten eingegeben und gespeichert werden. Über "Activate" werden die jeweiligen Einstellungen aktiviert. Wem die 5 Registerkarten nicht ausreichen, kann mit "Add New Set" eine weitere Registerkarte mir zusätzlichen Einstellungen integrieren.