Schroff Standard-Einhausungskomponenten

Individuell angepasste Einhausungen aus Standard-Komponenten

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Kaltgangeinhausungen von Schroff lassen sich aus Standard-Komponenten konfigurieren.
Kaltgangeinhausungen von Schroff lassen sich aus Standard-Komponenten konfigurieren. (Bild: Schroff GmbH)

Durch Kaltgangeinhausung, also der Trennung gekühlter Zuluft von warmer Abluft, lassen sich die Energiekosten im Rechenzentrum erheblich reduzieren - um bis zu 30 Prozent in realen Datacenter. Pentair hat durch die Standardisierung von Einhausungskomponenten ein Baukastensystem entwickelt, mit dem sich eine solche Einhausung einfach und komplett konfigurieren lässt.

Durch das Baukastenprinzip mit modularen Standard-Komponenten soll nicht nur die einfache Anpassung an die Kundenanforderungen möglich sein, sondern sich auch Preisvorteile gegenüber anderen Konzepten ergeben. Ein minimaler Planungsaufwand, kurze Lieferzeiten von zehn Werktagen und unkomplizierte Erweiterungsmöglichkeiten zu einem späteren Zeitpunkt nennt der Hersteler als weitere Vorteile.

Die im Baukasten verfügbaren Standard-Komponenten wie Einhausungstüren, Gangabdeckungen, Blenden und halogenfreie Dichtungen sind auf die unterschiedlich konfigurierbaren „Schroff Varistar“ Server- und Netzwerkschränke abgestimmt. Alle Komponenten lassen sich zu einer individuellen Einhausung kombinieren.

Ein durchdachtes System

Die Einhausungstüren sind in vier Standard-Varianten verfügbar, je nach Kundenanforderung an die Zutrittskontrolle. Widerstandsfähige Sicherheitsglas-Gangdächer sorgen für einen dichten und stabilen Gangabschluss nach oben.

Ein breiter, stabiler Blechrahmen an den Dächern bietet Platz zur Einführung von Löschdüsen oder Rauchansaugsystemen. Blendenkits, die in großer Auswahl für Schroff-Server- und -Netzwerkschränke erhältlich sind, sorgen für eine gezielte Luftführung zu den front-to-back gekühlten IT-Komponenten.

Nachträgliche Montagen sind möglich

Zur Integration von side-to-side gekühltem IT-Equipment in der Einhausung hat Pentair ein Standard-Luftführungskit entwickelt, das sich auch nachträglich in einem bereits angereihten Schrank montieren lässt. Die Standard-Blenden sind für unterschiedlich vertiefte 19 Zoll-Ebenen und mit zusätzlichen Kabel-Management-Optionen verfügbar.

Ergänzendes zum Thema
 
Pentair Equipment Protection

Dies sorgt für eine gute Platzausnutzung in den Schränken, bei gleichzeitiger Bereitstellung des notwendigen Verkabelungsraums und Kabelführungsmöglichkeiten. Mit den Schroff Universal-Profilen und weiteren Standard-Komponenten aus dem Baukasten sind nach Pentair-Angaben auch OEM-Schränke problemlos integrierbar.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42381306 / Stromsparende Server und RZ-Komponenten)