WILLKOMMEN IM SPECIAL ENERGIE-EFFIZIENZ IM RECHENZENTRUM


Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
 
ich heiße Sie im DataCenter-Insider-Spezial „Energie-Effizienz“ herzlich willkommen. In diesen Sonderteil unserer Webseite haben wir alle Informationen rund um ein Thema zusammengefasst, das Betreiber von Rechenzentren jeder Größe stark beschäftigen muss – jetzt und in Zukunft.

Energie-Effizienz ist kein Anspruch, dem nur Rechenzentrums-Facilities von der USV, über PDUs, dem Design bis zur Kühlung gerecht werden können. Die IT selber, vom Prozessor, über Server, Tools und Racks bis zum Management ganzen RZ-Komplexe, muss Energie-effizientes Arbeiten ermöglichen.

Darüber hinaus spielt „Green IT“ eine größere Rolle als je zuvor, wenngleich der Begriff „grün“ ein wenig angestaubt erscheint. Heute geht es um C02-Neutralität, Zertifikatshandel und Energiekosten, um ein paar Ersatzvokabeln zu nennen.

Im DataCenter-Insider-Spezial Energie-Effizienz finden Sie somit Artikel über RZ-Ausstattung, Hardware, Software, Services, Standards, Best Practices sowie zu organisatorischen und baulichen Maßnahmen.

Es freut mich, wenn Sie das Angebot nutzen und dabei die Informationen sowie Anregungen finden, die Sie zur Steigerung der Energie-Effizienz in Ihrem Unternehmen benötigen.


Ihre
Ulrike Ostler

Chefredakteurin DataCenter-Insider.de

FACHBEITRÄGE, INTERVIEWS & NEWS ZU STROMSPARENDE SERVER UND RZ-KOMPONENTEN VON ENERGIE-EFFIZIENZ IM RECHENZENTRUM

Fraunhofer IISB forscht an Lastspitzenreduktion mit modularen stationären Batteriespeichern

Energiesysteme mit Einsparpotenzial

Fraunhofer IISB forscht an Lastspitzenreduktion mit modularen stationären Batteriespeichern

Im Rahmen des Energieforschungsprojekts „Seeds“ haben Forscher des Fraunhofer IISB in Erlangen ein skalierbares Batteriesystem ins Institutsnetz integriert. Diese elektrischen Batteriespeicher gleichen unerwünschte Lastspitzen ohne teure Eingriffe in Fertigungsabläufe aus. Mittlerweile sind auch kommerzielle Batteriesysteme verfügbar und ihr Einsatz ist betriebswirtschaftlich rentabel. lesen

Forschung fragt: Wie viel Energie braucht die Cloud?

Österreichisch-deutsche Studie im Auftrag der Europäischen Kommission

Forschung fragt: Wie viel Energie braucht die Cloud?

Egal ob für E-Mail-Dienste oder das Speichern und Teilen von Daten: Jedes vierte Unternehmen in der EU nutzt Cloud Computing. Nun analysieren das österreichische Umweltbundesamt und das deutsche Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstmals, wie hoch der Energiebedarf des Cloud Computing ist und wie Energie-Effizienz in der öffentlichen Beschaffung von Cloud-Dienstleistungen berücksichtigt werden kann. lesen

Cooling Doors an der EPF Lausanne

Wasser aus dem Genfer See und in der Rack-Tür

Cooling Doors an der EPF Lausanne

Die renommierte École polytechnique fédérale de Lausanne hat seine Rechenzentren mit Racks und Kühllösungen von Vertiv ausgebaut. Ziel von Aristide Boisseau und seinem Datacenter-Team war die Verbesserung des PUE-Werts von 2,0 auf 1,06, Platzeinsparungen von 30 bis 50 Prozent sowie eine Reduzierung von CAPEX und OPEX. Wie er es geschafft hat? lesen

Hoch im Norden Schwedens steht ein EU-gefördertes Energie-Effizienz-Rechenzentrum

Einweihung des Boden Type Data Center One

Hoch im Norden Schwedens steht ein EU-gefördertes Energie-Effizienz-Rechenzentrum

Am 7. Februar war es soweit: Finanziert durch das Programm der Europäischen Kommission „Horizont 2020“ hat ein europaweites Konsortium, das vier Nationen und fünf Unternehmen umfasst, offiziell die erste Installation eines Energie-effizienten Rechenzentrumskonzepts eröffnet: Der Prototyp trägt die Bezeichnung „Boden Type DC One“ (BTDC). lesen

Die Online-Abstimmung für den Deutschen Rechenzentrumspreis läuft

Werden Sie Juror!

Die Online-Abstimmung für den Deutschen Rechenzentrumspreis läuft

Ab jetzt bestimmen Sie. Seit dem heutigen Montag, den 11. Februar 2019, dürfen Leser darüber abstimmen, wer in diesem Jahr den Deutschen Rechenzentrumspreis verdient hat. Das Online-Voting ist eröffnet. lesen

Eco: Gut, dass der Blaue Engel für Co-Location-Rechenzentren kommt

Energie- und Ressourcen-effiziente Mietrechenzentren

Eco: Gut, dass der Blaue Engel für Co-Location-Rechenzentren kommt

Offenbar ist der „Blaue Engel“ für Co-Location-Rechenzentren eine beschlossene Sache. Laut Eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. sollen sich die Betreiber solcher Datacenter bereits ab diesem Jahr dafür bewerben können. Der Eco Verband begrüße Chance für deutsche Rechenzentrums-Betreiber, Energie-Effizienz als Wettbewerbsvorteil auszuspielen, heißt es. lesen

Neue Frist für den Deutschen Rechenzentrumspreis

Jetzt aber flott

Neue Frist für den Deutschen Rechenzentrumspreis

Die Einreichungsfrist für den Deutschen Rechenzentrumspreis (DRZP) ist verlängert. lesen

Wie Cloud-fähige Rechenzentren die Umwelt belasten

Supermicro untersucht ökologische Nachhaltigkeit der Datacenter

Wie Cloud-fähige Rechenzentren die Umwelt belasten

Milliarden und Abermilliarden Kilowattstunden Strom verschlingen alle Services, die heute via Internet und aus der Cloud genutzt werden. Damit wird auch unsere Atmosphäre zusätzlich belastet: Die Umweltorganisation Greenpeace warnt schon seit Jahren, dass der Betrieb von Computern, Servern sowie IT-Services jährlich genauso viel belastendes Treibhausgas produziert, wie der gesamte Flugverkehr weltweit. lesen

Countdown für die Einreichungen zum Deutschen Rechenzentrumspreis 2019

Da war doch noch etwas….

Countdown für die Einreichungen zum Deutschen Rechenzentrumspreis 2019

Für alle, die sich um den Deutschen Rechenzentrumspreis 2019 bewerben wollen, heißt es: Der Countdown läuft. Am 15. Januar 2019 endet die Einreichungsfrist. lesen

Direkte Wasserkühlung kombiniert mit Umluft hält Micro-Datacenter mit 40 Kilowatt fit

Stulz und Cloud&Heat arbeiten zusammen

Direkte Wasserkühlung kombiniert mit Umluft hält Micro-Datacenter mit 40 Kilowatt fit

Cloud&Heat hat ein Konzept entwickelt, das Server durch eine direkte Kühlung mit Wasser zugleich zur Heizung macht. Jetzt soll dieses als Ausstattungsoption für die Micro-Datacenter-Technik von Stulz zur Verfügung stehen. Der Systemlieferant im Bereich Klimatechnik will im Gegenzug mit seiner weltweiten Service- und Vertriebsorganisation beim internationalen Ausbau von Cloud&Heat helfen. lesen

Was USV-Systeme zur Energiewende beitragen können

Vertiv beim DataCenter Day 2018 - Rechenzentrumstechnik als Energiespeicher

Was USV-Systeme zur Energiewende beitragen können

Die Voraussetzungen für die Nutzung von USV-Systemen zur Energiespeicherung im Rahmen der Energiewende sind denkbar gut. Jetzt liegt es an den unterschiedlichen Betreibern von Rechenzentren und kritischen Infrastrukturen, also allen, die USV-Anlagen im Einsatz haben, dieses Einsatzszenario mit zusätzlichen Einnahmequellen für sich zu entdecken und bestmöglich zu nutzen. lesen

Einladung zum DataCenter Day 2018

#dc_day - IT-Strategy drives Infrastructure

Einladung zum DataCenter Day 2018

Am 23. Oktober in diesem Jahr ist es wieder so weit: Der DataCenter Day findet im Vogel Convention Center (VCC), Würzburg, statt. Das Motto: „IT-Strategy drives Infrastructure“. Mit Datacenter-Insider als Medienpartner einer Vogel-IT-Medien-Veranstaltung können Sie mehr erwarten als Marketing-Geblubber und Gemeinplätze. Hier ein paar Highlights. lesen

Ab jetzt: Bewerben für den Deutschen Rechenzentrumspreis 2019!

Nummer 9 bringt viele Neuerungen

Ab jetzt: Bewerben für den Deutschen Rechenzentrumspreis 2019!

Es geht wieder los: Ab heute können Bewerber, die den Deutschen Rechenzentrumspreis 2019 erringen wollen, ihre Unterlagen einreichen. Gesucht werden in der Rechenzentrumsbranche zukunftsweisende und nachhaltige Ideen zur Steigerung der Energie-Effizienz. lesen

Rentaload bringt Rechenzentren mit Einhausungen auf Zeit schneller an den Start

Testlücken im Datacenter gefüllt

Rentaload bringt Rechenzentren mit Einhausungen auf Zeit schneller an den Start

Inbetriebnahmetests sind nicht immer dann möglich, wann sich der Betreiber das wünscht. Sind zum Beispiel Server-Schränke noch nicht installiert, Kalt- oder Warmgänge noch nicht eingehaust, ist es schwierig, Kühlanlagen unter Realbedingungen zu testen. Rentaload will die Inbetriebnahmetests von Rechenzentren nun vereinfachen, beschleunigen und präzisieren. lesen

Strittig: Welche Luftfeuchte sorgt für prima Klima?

Kühler Dampf - aus dem Bestseller „IT-Räume und Rechenzentren planen und betreiben“

Strittig: Welche Luftfeuchte sorgt für prima Klima?

Viel haben wir schon berichtet über die Klimatisierung von Rechenzentren, wobei das wesentliche zwangsläufig übersehen wurde: Die Luft. Sie beziehungsweise ihre Feuchtigkeit ist laut Bernd Dürr einer der umstrittensten Punkte bei der Planung und dem Betrieb von Rechenzentren. lesen

Cloud&Heat schließt Partnerschaft mit Apple-Zulieferer Foxconn

Grüne Datacenter-Container wie am Fließband

Cloud&Heat schließt Partnerschaft mit Apple-Zulieferer Foxconn

Jetzt geht es aber los beim Dresdner Start-up Cloud&Heat: Das Unternehmen, das die Server-Abwärme direkt zum Heizen nutzt, hat eine strategische Partnerschaft mit TradeDX, der tschechischen Tochter der Foxconn Technology Group für das Erstellen von Datacenter-Containern geschlossen. lesen

Asperitas AIC24 sorgt mit Öl für Kühle

Immersive Cooling im Rechenzentrum

Asperitas AIC24 sorgt mit Öl für Kühle

„AIC24“ von Asperitas für die immersive Kühlung ist ein geschlossenes, wassergekühltes Öl-Tauchsystem, das für die Zirkulation der dielektrischen Flüssigkeit natürliche Konvektion nutzt. Hierzulande vermarktet Boston Servers, Storage, Solutions das Produkt für Cloud-, HPC-, Enterprise- und Edge-Rechenzentren. lesen

Bremer Datacenter spart über 90 Prozent der Kühlenergiekosten

Kostensenker Geothermie

Bremer Datacenter spart über 90 Prozent der Kühlenergiekosten

Ein Energie-effizientes Klimatisierungskonzept, das Erdwärme effizient nutzt, kann die Kosten für die Kühlung um gut 90 Prozent senken. Beispiel für ein geothermisch betriebenes Rechenzentrum ist der Hochbunker „ColocationIX“, erbaut nach EN 50600 Klasse 4 und betrieben von der Consultix GmbH in Bremen. lesen

Second-Life-Batterien - ein Vorbild auch für Rechenzentren?

Nachhaltigkeit: Vom Nissan ins Stadion

Second-Life-Batterien - ein Vorbild auch für Rechenzentren?

Das Amsterdamer Mehrzweckstadion „Johan Cruijff ArenA“ nimmt ihren neuen 3-Megawatt-Energiespeicher von Eaton in Betrieb. Er besteht aus dem Äquivalent von 148 Autobatterien und könnte Tausende Haushalte versorgen.Das Prestigeprojekt könnte weiteren Vorhaben in Rechenzentren zur Realität verhelfen. lesen

Dreiphasen-USV für kleine und mittelgroße Rechenzentren

Von 10 bis 40 kVA

Dreiphasen-USV für kleine und mittelgroße Rechenzentren

Unter der Bezeichnung „Easy UPS 3S“ bietet Schneider Electric eine neue Baureihe für Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) an, die einen Leistungsbereich von 10 bis 40 Kilovoltampere (kVA) abdeckt. lesen