Suchen

Schneider Electric präsentiert „In Row DX“ In-Row-Kühlung spart Energie auch im Teillastbereich

Redakteur: Ulrike Ostler

Nicht für jeden und jedes Rechenzentrum sind große adiabatische Rückkühler auf dem Dach geeignet. Schneider Electric stellt mit „In Row DX“ (DX = Direct Expansion) bereits die zweite Generation dieses Mitglieds der In-Row-Serie vor.

Firmen zum Thema

In Row Direct Expansion von Schneider Electric soll Leistung mit geringen Energiekosten und einfachere Bedienbarkeit vereinen.
In Row Direct Expansion von Schneider Electric soll Leistung mit geringen Energiekosten und einfachere Bedienbarkeit vereinen.
(Bild: Schneider Electric)

Laut Hersteller ist In Row DX das „effektivstes System in seiner Klasse“ und zeichnet sich durch eine besonders hohe Kühlleistung aus. Einsetzbar ist das ab sofort verfügbare Modell bei bis zu 42 Kilowatt und einem maximalen Luftstrom von 4.000 Kubikmeter pro Stunde bei 600 Millimeter Breite.

Im Vergleich zur ersten Generation erzielt diese Version bis zu 50 Prozent mehr Energie-Einsparung. Möglich machen das bürstenlose und in der Geschwindigkeit stufenlos regulierbare Kompressoren sowie EC-Lüfter. Das Design verhindert die Rückführung heißer Luft, während sich gleichzeitig die Kühlungsanforderungen bestimmen und regulieren lassen.

Erhältlich ist das Produkt als in sich geschlossenes System, flüssigkeitsgekühlt oder luftgekühlt sowie mit oder ohne Feuchtigkeitskontrolle. Damit erfüllt die zweite Generation der In-Row-Geräte Anforderungen für die Kühlung von IT-Schränken, Server-Räumen und Datacenter.

Active-Flow-Kontrolle

Für die Luftzirkulation misst das „Active-Flow“-System des Herstellers den Differenzluftdruck, die Lufteintritts- und Austrittstemperatur und passt die Leistung des Lüfters und Kompressors jeweils an. Dadurch erhöht sich die Effektivität und die Energiekosten können sinken. Ein 4,3-Zoll-Farbdisplay und eine Netzwerkanbindung ermöglichen es Datacenter-Managern, einen schnellen und einfachen Zugriff auf Daten und Einblicke in die Leistung des Kühlsystems zu erhalten.

(ID:44199535)