Die kleinen Sachen machen regelmäßig den fiesesten Ärger

Ganz einfach: Kabeletiketten

| Autor / Redakteur: Ludger Schmitz / Ulrike Ostler

Richtig nervig wird's, wenn die Etiketten mal wieder fehlen.
Richtig nervig wird's, wenn die Etiketten mal wieder fehlen. (Bild: Brady)

Es ist ein wiederkehrendes Ärgernis beim Strippenziehen: fehlendes Kabeletikett. Und weil es garantiert immer nicht nur einmal fehlt, gibt es nervige Mehrarbeit. Das Unternehmen will dem Abhilfe schaffen mit Etikettendruckern und mit Labeln, die verlässlich halten.

Verschiedene Farben reichen nicht für die professionelle Kennzeichnung von Kabeln und Leitungen. Auf den Etiketten sollte auch noch Text oder ein Code vermerkt sein – und zwar mehrmals, damit er aus jedem Winkel zu sehen ist. Das Ganze sollte laminiert sein, um Ausbleichen oder Verwischen zu verhindern, und außerdem unempfindlich gegen höhere Temperaturen. Und auf der Unterseite natürlich ein starker Klebstoff.

Kabeletiketten in allen Formen, Farben und Materialien

Das US-Unternehmen Brady, die deutsche Tochtergesellschaft residiert in Egelsbach, ist Spezialist für solche Kabeletiketten. Es gibt sie in zahllosen Farben, Formen und Materialien, gestanzt oder auf Endlosrollen. Das reicht vom üblichen Klebe-Label bis zum einem Etikett, das Gravurschildern ähnlich ist. Beliebter werden Schrumpfschläuche, die vor dem Anschluss über ein Kabel geschoben und dann in der richtigen Position fixiert werden.

Begleitet wird das Etikettenangebot von entsprechenden Druckern, die dafür sorgen, dass die Beschriften automatisch auf dem Etikett richtig kalibriert ist. Diese Etikettendrucker gibt es in verschiedenen Ausführungen und nicht nur als stationäre Geräte. Praktisch für die Arbeit vor Ort sind die tragbaren Drucker, beispielsweise die Modelle BMP21-Plus, 41, 51 und 53 ab 200 Euro. Das größte mobile Gerät, BMP71, bietet die meiste Flexibilität hinsichtlich der Etikettenmaterialien und hat einen Marktpreis von rund 1100 Euro.

* Ludger Schmitz ist freiberuflicher Journalist in Kelheim.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43267071 / Verkabelung)