Advertorial: Cloud-Storage leicht gemacht

Flexibel mit dem Storage-Betriebssystem ONTAP

| Autor / Redakteur: NetApp / Advertorial

Hier ist das Storage-Betriebssystem DataONTAP an Bord.
Hier ist das Storage-Betriebssystem DataONTAP an Bord. (Bild: NetApp)

Die Datenberge wachsen weltweit mit rasantem Tempo. Das stellt die Storage-Infrastruktur sowie das Daten-Management vor enorme Herausforderungen. Flexible Lösungen sind gefragt, die private Rechenzentren und ihre Infrastruktur mit den Cloud-Angeboten externer Anbieter kombinieren können. NetApp bietet mit den Produktfamilien rund um sein Storage-Betriebssystem ONTAP vielfältige Lösungen.

Angesichts des immer schnelleren Datenwachstums stehen Unternehmen vor großen Herausforderungen. Bis zum Jahr 2050 wird das Datenvolumen auf 4,4 Yotta Byte angestiegen sein, so die Prognosen führender Analysten. Das entspricht einer Vervielfachung von Faktor 17 alle zehn Jahre.

Für Unternehmen, die im globalen Wettbewerb bestehen wollen, ist dies eine kritische Größe in ihrer Geschäftsentwicklung. Um Geschäftsprozesse permanent verfügbar zu halten, Datenverluste zu vermeiden sowie Daten stets aktuell und bedarfsgerecht zu generieren, gehört eine zuverlässige Datenhaltung deshalb zu den wichtigsten Eckpfeilern einer vorausschauenden Geschäftsstrategie. Eine Speicherumgebung muss darüber hinaus in der Lage sein, im Bedarfsfall die schnelle Wiederherstellung von Daten und Applikationen zu garantieren, um Geschäfts- und Produktionsprozesse ohne Einschränkungen am Laufen zu halten.

Trotz stagnierender IT-Budgets steigen angesichts der permanent wachsenden Datenberge die Anforderungen an die Speicherumgebung der Unternehmen. Effiziente Storage-Lösungen sowie ergänzende Management-Tools, mit denen sich die Effizienz im Storage-Bereich verbessern lässt, sind daher essenziell.

Sie unterstützen Unternehmen bei ihren Bemühungen, ein flexibeles Storage-Umfeld einzurichten und somit von Insellösungen wegzukommen. Gleichzeitig fördern diese Werkzeuge die Einhaltung von Service Level Agreements (SLAs) sowie ein effizientes Daten-Management. Mit seinem Lösungsportfolio unterstützt NetApp Unternehmen dabei, den richtigen Mix aus Speichergeräten und -medien zu finden, um effiziente, sklalierbare Lösungen zu implementieren, mit denen sich die Herausforderungen bewältigen lassen, die moderne Applikationen und die damit verbundenen Datenvolumen heute an eine IT-Umgebung stellen.

Der Trend geht zur hybriden Cloud

Mittlerweile kristallisiert sich im Unternehmensumfeld immer stärker der Trend heraus, neben der Speicherumgebung im eigenen Unternehmen auch mit externen Cloud-Providern zu arbeiten, um die gestiegenen Anforderungen an das Storage zu meistern. Die hybride Cloud wird dabei immer häufiger zum Rollenmodell. Unternehmenskritische Daten verbleiben dabei in der Private Cloud in den eigenen vier Firmenwänden. Weniger kritische Daten und IT-Dienste wandern in die Rechenzentren des Cloud Service-Providers. Private Cloud und die externe Plattform des Providers arbeiten dabei einheitlich Hand in Hand, um einen unterbrechungsfreien Geschäftsablauf sicherzustellen.

Auf diese Weise lassen sich beispielsweise auch die gestiegenen Anforderungen an das Backup effizienter erfüllen. Durch die Zusammenarbeit mit lokale Service-Provider ist zudem sichergestellt, dass Compliance-Richtlinien und gängige IT-Sicherheitsnormen wie ISO 27001 oder die IT-Grundschutz-Empfehlungen eingehalten werden.

Voraussetzung dafür ist eine einheitliche Plattform, die den reibungslosen Fluss von Daten und Prozessen sicherstellt. NetApp hat dafür mit seiner Data Fabric eine Architektur entwickelt, die den Aufbau einer Hybrid Cloud der Enterprise-Klasse ermöglicht. Wesentliche Bausteine dafür sind das Clustered Data ONTAP Betriebssystem sowie Cloud ONTAP, OnCommand Cloud Manager und NetApp Private Storage for Cloud, die im gemeinsamen Einsatz ein cloud-übergreifendes Daten-Management ermöglichen. Kunden können so die volle Kontrolle über ihre Daten behalten und zwischen verschiedenen Private und Public Cloud-Ressourcen frei auswählen, erklärt der Hersteller.

Plattformübergreifendes Daten-Management

Laut IDC werden bereits in diesem Jahr fast drei Viertel der Großunternehmen Hybrid Cloud-Implementierungen einsetzen, um ihre Daten zu speichern und zu verwalten. Dazu bedarf es eines Daten-Managements, das alle Bereiche einer Hybrid Cloud miteinander verbindet. Damit wird sicherstellt, dass diese im Einklang funktionieren und ein einheitliches, integriertes System bilden. Wesentliche Bausteine der "Data Fabric" sind daher Technologiekomponenten, die NetApp für diese Szenarien entwickelt hat. Das ist zum Einen Clustered Data ONTAP 8.3, die neueste Version des Storage-Betriebssystems, das für Enterprise-Umgebungen entwickelt wurde und Verfügbarkeit, Performance sowie die Effizienz der Unternehmens-IT verbessern soll.

IDC-Prognosen für das Wachstum im Storage Markt
IDC-Prognosen für das Wachstum im Storage Markt (Bild: IDC)

Das patentierte Data ONTAP hat sich im Storage-Umfeld durchgesetzt und gilt als das weltweit führende Storage-Betriebssystem. In der aktuellsten Version stellt die Software dem Hersteller zufolge ein einfaches und einheitlliches Disaster Recovery für SAN und NAS Speicherdienste in einer Scale-Out-Architekur sowie eine Leistungsoptimierung von All-Flash Nodes zur Verfügung.

Auf diese Weise lasse sich in einer Enterprise-Umgebung die Performance maximieren, ohne Einbußen beim Management, der Sicherung oder der flexiblen Verschiebung von Daten in Kauf nehmen zu müssen, heißt es. Aufgrund der gesteigerten Effizienz der Software, werden die Kosten pro Gigabyte und die Kosten pro IOPS in Clustered Data ONTAP optimiert, was Unternehmen einen höheren Return on Investment beschert.

Storage-Betriebssystem für die Cloud

Cloud ONTAP baut auf der bewährten Lösung auf und ermöglicht Unternehmen den unbürokratischen Schritt in die Cloud. Cloud ONTAP stellt die Leistungsfähigkeit einer virtualisierten Software-Instanz von Clustered Data ONTAP 8.3 bereit und kombiniert diese mit der Skalierbarkeit von Angeboten, die externe Cloud-Anbieter offerieren. Cloud ONTAP stellt den unterbrechungsfreien Betrieb einer Storage-Umgebung über herkömmliche Plattformen sowie über die Cloud sicher. Darüber hinaus stellt die Lösung eine lückenlose Skalierbarkeit und Effizienz bereit und kombiniert diese mit den Vorteilen des On-Demand-Computing von Cloud-Services.

Dieser Ansatz ermöglicht einheitliche Datenservices in der gesamten hybriden Cloud-Umgebung. Über den OnCommand Cloud Manager lassen sich einheitliche Clustered Data ONTAP Instanzen zwischen privaten und public Clouds etablieren. Die Lösung enthält ein grafisches GUI, das einen direkten Überblick über die komplette Hybride Cloud-Umgebung gewährleistet und damit eine transparente Sicht auf sämtliche Storage-Szenarien erlaubt.

Bei aller Euphorie über die Optionen, die Unternehmen mit einer hybriden Cloud-Lösung für ihre IT generieren können, darf nicht übersehen werden, dass geschäftskritische Daten meist in einer privaten Cloud verbleiben sollen. Datenschutz und -sicherheit, Compliance und er Wunsch nach alleiniger Kontrolle über die Daten sind der Grund dafür. Dafür bietet NetApp eine Private Storage Produktfamilie an. Diese ermöglicht es Unternehmen auch, die Kapazitäten externer Rechenzentren zu nutzen. Dafür werden eigene Cloud-Strukturen aufgebaut, über die Unternehmen, wie bei den eigenen Enterprise-Lösungen, die vollständige Kontrolle behält. Darüber hinaus profitieren sie aber von der Kapazität, Performance und Kostenersparnis, die Cloud-Lösungen bieten.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43591116 / NetApp Hybrid Cloud)