Stulz und Cloud&Heat arbeiten zusammen

Direkte Wasserkühlung kombiniert mit Umluft hält Micro-Datacenter mit 40 Kilowatt fit

| Redakteur: Ulrike Ostler

Die Partner: (v.l.n.r.): Christoph Stulz, Director Export Sales Stulz GmbH, Nicolas Röhrs, CEO Cloud&Heat Technologies GmbH , und Oliver Stulz, Managing Director Stulz GmbH.
Die Partner: (v.l.n.r.): Christoph Stulz, Director Export Sales Stulz GmbH, Nicolas Röhrs, CEO Cloud&Heat Technologies GmbH , und Oliver Stulz, Managing Director Stulz GmbH. (Bild: Cloud&heat)

Cloud&Heat hat ein Konzept entwickelt, das Server durch eine direkte Kühlung mit Wasser zugleich zur Heizung macht. Jetzt soll dieses als Ausstattungsoption für die Micro-Datacenter-Technik von Stulz zur Verfügung stehen. Der Systemlieferant im Bereich Klimatechnik will im Gegenzug mit seiner weltweiten Service- und Vertriebsorganisation beim internationalen Ausbau von Cloud&Heat helfen.

Im Rahmen einer technischen und vertrieblichen Zusammenarbeit soll das vom Dresdner Unternehmen entwickelte Heißwasser-Direktkühlsystem künftig auch als Ausstattungsoption für die „Stulz MicroDC“-Serie vertrieben werden. Das erste Produkt eines „Watercooled Micro Data Center“ mit 40 Kilowatt kombinierter Kühlleistung und Wärmerückgewinnung ist ab sofort verfügbar und wird erstmalig auf der „Gitex“ in Dubai vom 14. bis 18. Oktober 2018 gemeinsam präsentiert.

Die Heißwasser-Direktkühlung von Cloud&Heat ermöglicht die Nachnutzung der Abwärme von Rechenzentren auf einem konstanten Temperaturniveau von 60 Grad zum Heizen von Gebäuden oder die Anbindung an Fern- und Nahwärmenetze.
Die Heißwasser-Direktkühlung von Cloud&Heat ermöglicht die Nachnutzung der Abwärme von Rechenzentren auf einem konstanten Temperaturniveau von 60 Grad zum Heizen von Gebäuden oder die Anbindung an Fern- und Nahwärmenetze. (Bild: Cloud&heat)

Das erste gemeinsame Produkt von Stulz sowie Cloud&Heat.
Das erste gemeinsame Produkt von Stulz sowie Cloud&Heat. (Bild: Cloud&Heat)

Kern des Konzepts von Cloud&Heat ist neben der IT-Kühlung vor allem die effiziente Wärmerückgewinnung. Dank seiner patentierten Technologie ist Cloud&Heat in der Lage, die von der IT produzierte Wärme auf einem konstanten Temperaturniveau von 60 Grad für Gebäudeheizung und Warmwassererzeugung nutzbar zu machen.

Durch dieses Verfahren werden nicht nur die Kühlkosten für das Rechenzentrum gesenkt, sondern auch die Kosten zur Heizung oder Warmwasseraufbereitung. Auf diese Weise leistet das Konzept auch einen maßgeblichen Beitrag zur Reduzierung des CO2-Footprints von IT-Anlagen.

Das Watercooled Micro Data Center

Mit dem Watercooled Micro Data Center bieten die frischgebackenen Partner ein klimatisiertes 19“-Rack für hochdichte Server-Umgebungen. Die neue Baureihe ist für IT-Lasten von bis zu 40 Kilowatt pro Rack ausgelegt und entstand in enger technischer Zusammenarbeit.

Das Kühlkonzept verbindet die energetischen Vorteile eines Heißwasser-Direktkühlsystems mit der Umluftleistung eines Seitenkühlers – gegenüber klassischen ULK-Systemen lassen sich so Energie-Einsparungen von etwa 60 Prozent erzielen. Das Wasserkühlsystem ist in unterschiedlichen Varianten für Blade-Server oder für GPU-Computing verfügbar.

Neben der Technik für die Server-Abwärmenutzung stellt Cloud&Heat dem Partner Stulz auch die Software für die Pumpensteuerung sowie für Temperaturreglung und Fernüberwachung zur Verfügung. Stulz unterstützt die Dresdner Cloud-Spezialisten künftig im Bereich Service und Wartung sowie beim internationalen Ausbau der Vertriebsaktivitäten. Aktuell unterhält Stulz 19 Ländergesellschaften wie den USA, China und Brasilien und ist in insgesamt 135 Ländern über ein breites Partnernetzwerk vertreten.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45538756 / Klimatechnik)