Windows Server 2016 in der Shell verwalten

Dienste in der PowerShell und Befehlszeile steuern

| Autor: Thomas Joos

Microsoft-Netzwerke effektiv verwalten
Microsoft-Netzwerke effektiv verwalten (Microsoft-Netzwerke effektiv verwalten)

Dienste können Sie in der PowerShell mit Start-Service, Stop-Service, Get-Service und Set-Service starten und beenden. Auch die Befehlszeilentools net start und net stop helfen bei der Verwaltung der Systemdienste.

Am schnellsten rufen Sie die Verwaltungsoberfläche der Systemdienste in Windows durch die Eingabe von "services.msc" auf. In der Eingabeaufforderung sehen Sie die gestarteten Dienste über "net start". Mit "net start >dienste.txt" werden alle gestarteten Dienste in die Datei "dienste.txt" gespeichert.

Eine weitere Möglichkeit ist der Befehl "sc query", der deutlich mehr Informationen liefert. Dienste lassen sich, neben der grafischen Oberfläche, in der Eingabeaufforderung über "net stop <Dienstname>" stoppen und über "net start <Dienstname>" wieder starten.

Eine häufige Administrationsaufgabe ist die Verwaltung der laufenden Prozesse auf einem Server. Über den Befehl "Get-Process" können Sie sich alle laufenden Prozesse eines Computers anzeigen. Wollen Sie aber zum Beispiel nur alle Prozesse mit dem Anfangsbuchstaben »S« angezeigt bekommen, geben Sie den Befehl "Get-Process s*" ein. Sollen die Prozesse zusätzlich noch sortiert werden, zum Beispiel absteigend nach der CPU-Zeit, geben Sie "Get-Process s*" gefolgt von der Pipe-Option "

Sort-Object cpu -Descending" ein.