OPEX anstelle von CAPEX

Die Thomas-Krenn AG bietet jetzt Server zur Miete statt zum Kauf

| Redakteur: Ulrike Ostler

Der abgebildete Server „2HE Intel Dual-CPU RI2208“ der Thomas-Krenn AG kann für ein, drei, sechs und zwölf Monate gemietet werden; eine Verlängerung des Mietzeitraums soll unkompliziert sein. Die Ausstattung sieht „Avago MegaRAID 9361-8i SAS3 8x intern inklusive Cache Vault Modul vor, integriertes IPMI (dedizierte NIC) und einen DVD-Brenner.
Der abgebildete Server „2HE Intel Dual-CPU RI2208“ der Thomas-Krenn AG kann für ein, drei, sechs und zwölf Monate gemietet werden; eine Verlängerung des Mietzeitraums soll unkompliziert sein. Die Ausstattung sieht „Avago MegaRAID 9361-8i SAS3 8x intern inklusive Cache Vault Modul vor, integriertes IPMI (dedizierte NIC) und einen DVD-Brenner. (Bild: Thomas-Krenn AG)

Die Thomas-KrennAG, Hersteller von individualisierten Server-Systemen, bietet jetzt erstmals Hardware auch zur Miete an. Mit diesem Angebot will der Hersteller dem Bedarf an flexiblen IT-Lösungen Rechnung tragen, der in vielen Unternehmen auch bei der Hardware-Beschaffung nach neuen Wegen verlangt.

Hardware zur Miete verlange keine Invest-Entscheidung, schone die Liquidität und sorge für Transparenz und Flexibilität bei den Kosten, so der Anbieter aus Freyung. Bei jungen Unternehmen ohne entsprechende Bonität könne die Server-Miete auch eine Alternative zum Leasing sein. Das Mietangebot der Thomas-Krenn AG „Rent a Server“ besteht vorerst aus drei bereits fertig konfigurierten Rack- und Tower-Servern sowie einer Workstation – inklusive Rundum-Service.

Die Server und Workstations sind vorkonfiguriert, lediglich die Ausstattung mit SSDs oder HDDs muss der Kunde ergänzen. Die Systeme sind mit Intel Xeon Prozessoren „E3-1220v5“ beziehungsweise „E5-2620v4“ und 16 oder 64 Gigabyte RAM ausgestattet. Die monatlichen Mietpreise inklusive aller Service-Leistungen starten bei 247 Euro.

Miet-Systeme sind dann attraktiv, wenn etwa ein Projekt kurzfristig umgesetzt werden muss oder die Laufzeit noch nicht feststeht. Oft sind es auch der interne administrative Aufwand bei der Beschaffung oder Liquiditäts-Aspekte, die dem Kauf oder Leasing teurer Hardware entgegenstehen, obwohl der Bedarf vorhanden ist.

Service erhöht die Attraktivität

Dr. David Hoeflmayr, CEO der Thomas-Krenn AG, erläutert die Vorteile des Angebots wie folgt: „Diese Systeme sind für uns ein wichtiger Schritt, um noch stärker auf die Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen. Anwender haben damit die Möglichkeit, die Agilität ihrer IT zu steigern, unbürokratisch zu agieren und Liquiditätsengpässe zu vermeiden.“

Richtig „rund“ aber werde ein solches Angebot, wenn zu aktueller, attraktiver Hardware auch ein Rundum-Sorglos-Servicepaket komme – aus Versand, Versicherungen, Support, fairer, einfacher Vertragsgestaltung und natürlich schnellster Lieferung am Tag nach dem Vertragsabschluss.

Die Komponenten aller derzeit angebotenen Miet-Systeme zählen zu den Bestsellern bei Thomas-Krenn und treffen so den Bedarf eines breiten Kundenspektrums. Der Mietzeitraum beträgt einen Monat beziehungsweise drei, sechs oder zwölf Monate und ist unkompliziert verlängerbar. Alle Transport- und Logistik-Kosten, Versicherung, Service-Hotline, Vor-Ort-Service und weitere Leistungen sind im Mietpreis enthalten.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44472857 / Services)