Minimierter Aufwand für die Inventarpflege im IT-Service Datenschnittstelle zwischen baramundi und OTRS

Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Die c.a.p.e. IT GmbH, Hersteller von Zusatzmodulen für das freie Service Managament System OTRS, veröffentlichte ein weiteres Integrationsmodul zur automatischen IT-Inventarisierung. Zu den bisher produktspezifischen OTRS-Schnittstellen zur Inventarisierung von IT-Komponenten ist nun auch eine Integration für baramundi verfügbar.

Firmen zum Thema

Die Software stellt Verbesserungen der Ergonomie und die Kosteneinsparung durch die Nutzung intelligenter Schnittstellen in den Mittelpunkt.
Die Software stellt Verbesserungen der Ergonomie und die Kosteneinsparung durch die Nutzung intelligenter Schnittstellen in den Mittelpunkt.
(Bild: cape IT GmbH)

Damit erhält der IT-Service eines Unternehmens sowohl eine Anbindung an Management-Software für Clients, Server und mobile Geräte wie auch die automatische Übernahme der relevanten Inventar-Daten für Hardware und Software in die Konfigurationsmanagementdatenbank (CMDB) von KIX4OTRS. Gleichzeitig sind alle Änderungen in der betreuten IT-Landschaft in der CMDB direkt nachvollziehbar. Der Aufwand für die Geräte-Verwaltung und Inventarpflege wird somit rapide minimiert.

Insbesondere im Mittelstand sind Service-Organisationen einem ständigen Kosten- und Zeitdruck bei knappen personellen Ressourcen ausgesetzt. Gleichzeitig darf dies die Servicequalität gegenüber dem Endkunden nicht mindern. Dadurch ergeben sich für mittelständische Unternehmen Kostenvorteile, die direkt in Wettbewerbsvorteile im Service umgesetzt werden.

KIX4OTRS basiert auf der Open Source Software OTRS

Die kostenlose, umfangreiche Eigenentwicklung KIX4OTRS gilt als die Integrationsplattform für Service Prozesse und basiert auf der Open Source Software OTRS, einem ITIL-konformen System für Service-Teams, um interne und externe Kommunikation effektiv zu bearbeiten. KIX4OTRS hat sich in über 2.000 Organisationen etabliert. Mit der Software stehen Verbesserungen der Ergonomie und die Kosteneinsparung durch die Nutzung intelligenter Schnittstellen im Mittelpunkt. Für integrative und operative Aspekte der Serviceorganisation entwickelt c.a.p.e. IT einen umfangreichen Katalog an OTRS-Zusatzmodulen, die gepflegt und auf die aktuellen und zukünftigen OTRS-Versionen portiert werden.

Einfache Einbindung von Telefonanlagen oder Shopsystemen

Neben der Integration mit Client Management Tools wie baramundi, opsi oder OCS Inventory NG können mittels der Zusatzmodule unter anderem auch Telefonanlagen zur automatischen Kundenklassifizierung und ERP- und Shopsysteme für Bestell- und Lieferdaten im Kundenservice angebunden werden. Darüber hinaus sind auch die flexible Abbildung der Servicekataloge sowie eine verbesserte, managementfreundliche KPI-Auswertung möglich.

(ID:42472196)