Managed Hosting und Rechenzentren vor Ort

Ab jetzt Partner: Datacenter One und Anexia

| Redakteur: Ulrike Ostler

Zum Angebotsportfolio von Datacenter One gehört auch Rechenzentrumskonnektivität.
Zum Angebotsportfolio von Datacenter One gehört auch Rechenzentrumskonnektivität. (Bild: Datacenter One)

Datacenter One, Anbieter für Rechenzentrumsentwicklung, Co-Location und Connectivity, und Anexia, Anbieter im Bereich Cloud und Managed Hosting, geben ihre Partnerschaft bekannt. Um genau zu sein: Anexia hat mit Wirkung zum 1. Mai 2019 die Managed-Services-Sparte der Datacenter One Gruppe übernommen und wird eine neue Niederlassung in Stuttgart eröffnen.

Im Laufe des Jahres 2020 wollen Datacenter One und Anexia als strategischem Ankerkunden ein neues Rechenzentrum in Süddeutschland eröffnen. Für Anexia ist durch die langfristig angelegte Partnerschaft mit Datacenter One ein weiterer Schritt getan, ihren „Backbone Europe“ in Deutschland sukzessive auszubauen, perspektivisch auch an anderen Datacenter One-Standorten. Datacenter One indes belässt es künftig bei der Planung, dem Bau und Betrieb von regionalen Rechenzentren und der damit zusammenhängenden Glasfaserinfrastruktur.

Über Anexia

Anexia wurde im Jahr 2006 von Alexander Windbichler in Klagenfurt, Österreich gegründet. Der IT-Dienstleister bietet individuelle Produkte im Bereich Cloud- und Managed Hosting an sowie Individualsoftware und App-Entwicklung. Gleichzeitig betreibt Anexia eigene, unabhängige Rechenzentren. Mit mehr als 200 Mitarbeitern in mehr als zehn Niederlassungen in Europa und den USA verfügt Anexia über 90 internationale Server-Standorte und betreut rund 10.000 aktive Kunden.

Über Datacenter One

Datacenter One plant und baut innerhalb von sechs bis neun Monaten schlüsselfertige Rechenzentren, ab 500 Quadratmeter Mietfläche am Wunschstandort. Bis jetzt gehören dazu Leverkusen, Düsseldorf (ab Sommer 2019) und Stuttgart. Weitere Rechenzentren sind in Planung. Die Co-Location- und „Colo Connect“-Angebote des Unternehmens zielen indes darauf, dass jeder Kunde die für seinen Bedarf notwendige Kapazität zur Verfügung hat – individuell, flexibel und im laufenden Betrieb skalierbar.

Die Rechenzentren von Datacenter One weisen eine hohe Energie-Effizienz auf (PUE-Werte < 1,3) und entsprechen mit ISO 27001- sowie EN 50600-Zertifizierungen den entsprechenden Sicherheitsanforderungen. Datacenter One hat seinen Hauptsitz in Stuttgart.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45900712 / News)