Suchen

1.000 Quadratmeter plus Datacenter One erweitert das Rechenzentrum Leverkusen

| Redakteur: Ulrike Ostler

Datacenter One, ein in Stuttgart ansässige Anbieter für Rechenzentrums-Entwicklung, Co-Location und Colo Connect, hat das Rechenzentrums „LEV1“ in Leverkusen erweitert.

Firma zum Thema

Wolfgang Kaufmann, Geschäftsführer von Datacenter One. „Dass wir bereits ein Jahr nach Eröffnung die Kapazitäten aufstocken mussten, hat uns selbst überrascht. Mit einem derartigen Zuspruch hatten wir nicht gerechnet. Unseren Kunden sind durch die Baumaßnahmen auch keinerlei Einschränkungen entstanden. “
Wolfgang Kaufmann, Geschäftsführer von Datacenter One. „Dass wir bereits ein Jahr nach Eröffnung die Kapazitäten aufstocken mussten, hat uns selbst überrascht. Mit einem derartigen Zuspruch hatten wir nicht gerechnet. Unseren Kunden sind durch die Baumaßnahmen auch keinerlei Einschränkungen entstanden. “
(Bild: Datacenter One)

Mit LEV1 hatte im Mai 2017 LEV1 den Betrieb aufgenommen. Die Grundfläche des Rechenzentrums nahm ursprünglich 2.000 Quadratmetern ein. Doch bereits nach einem Jahr wurde die Erweiterung notwendig und ist nun nach vier Monaten Bauzeit erfolgreich abgeschlossen. Die Kunden von LEV1 mussten laut Datacenter One keinerlei Unterbrechungen oder Einschränkungen in Kauf nehmen, während das Gebäude erweitert wurde.

Mit dem Ausbau erhöht sich die Grundfläche des Rechenzentrums um 50 Prozent auf 3.000 Quadratmeter. Ein Teil der zusätzlichen Fläche ist bereits an einen Neukunden aus dem Versicherungsbereich vermietet. In diesem Zuge wurde auch die Anschlussleistung auf 5.2 Megawatt erweitert. Die aktuell ausgebaute Fläche lässt sich laut Anbieter noch verdoppeln.

Darüber hinaus plant Datacenter One einen weiteren Standort in der Region NRW (siehe auch: Datacenter von der Stange und doch individuell, Datacenter One baut Rechenzentren in 6 Monaten am Wunschstandort).

(ID:45534436)