Mehr Sicherheit und Leistung für Arbeitsstationen Windows-Optimierung mit Open Source

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Thomas Joos

Mit dem kostenlosen Open Source-Tool Optimizer können auch ohne Installation zahlreiche Einstellungen in Windows bezüglich der Sicherheit und Leistung verbessert werden. Das Tool steht auf GitHub zur Verfügung und ist in Rechenzentren durchaus sinnvoll einsetzbar, um die Sicherheit von PCs zu verbessern und gleichzeitig auch die Leistung.

Linux und Windows im Netzwerk bereinigen (Screenshot: Thomas Joos).
Linux und Windows im Netzwerk bereinigen (Screenshot: Thomas Joos).
(Linux und Windows im Netzwerk bereinigen (Screenshot: Thomas Joos).)

Optimizer ist ein Open Source-Tool, das Windows-Leistung und Sicherheit verbessern kann. Das Gute an Optimizer ist, dass das Tool weder mit Werbung verseucht ist, noch installiert werden muss. Das portable Programm lässt sich nach dem Download sofort starten und bietet verschiedene Optionen an, die sich über unterschiedliche Schaltflächen aktiv schalten lassen. 

Im einzelnen unterstützt die App folgende Funktionen:

  • Beschleunigen Sie die System- und Netzwerkleistung
  • Deaktivieren unnötiger Windows-Dienste
  • Deaktivieren der Windows-Telemetrie
  • Office-Telemetrie deaktivieren (funktioniert nur mit Office 2016)
  • Cortana deaktivieren
  • Deaktivieren Sie automatische Windows 10-Updates
  • Apps schnell auf einmal herunterladen
  • UWP-Apps deinstallieren
  • Bereinigen Sie Ihr Systemlaufwerk und die Profildaten der wichtigsten Browser
  • Beheben Sie Registrierungsprobleme
  • IPs anpingen und die Latenzzeit ermitteln
  • IPs auf SHODAN.io suchen
  • DNS-Cache leeren
  • Entfernen Sie unerwünschte Programme, die beim Start ausgeführt werden
  • Bearbeiten Sie Ihre HOSTS-Datei
  • Überwachung der Netzwerkgeschwindigkeit
  • Tool zur Hardware-Überprüfung
  • Hinzufügen von Elementen auf dem Desktop über das Rechtsklickmenü
  • Benutzerdefinierte Befehle für den Startdialog definieren
  • Unterstützung des stillen Betriebs über eine Konfigurationsdatei

Das sind natürlich nur einige Beispiele für die Möglichkeiten des Tools. Der Umgang mit Optimizer ist sehr einfach. Nach dem Start wird im oberen Bereich der Menüpunkt ausgewählt, dessen Optionen konfiguriert werden sollen. Hier stehen die Menüpunkt "Universell", "Windows 11", "UWP Apps, "Startup "Weit verbreitete Apps", "Cleaner", "Pinger", "Hosts", "Registry", "Hardware", Integrator" und "Optionen" zur Verfügung.

Durch einen Klick auf einen Menüpunkt erscheinen im unteren Bereich weitere Optionen. Durch einen Klick auf eine der jeweiligen Optionen setzt das Tool die Einstellung um.  Die Optionen lassen sich mit Optimizer auch jederzeit wieder deaktivieren.