High-Performance-Server angekündigt Tyan setzt auf AMD-Epyc-Prozessoren der dritten Generation

Von Martin Hensel

Der Serverhersteller Tyan wird künftig Cloud-, Server- und Storage-Plattformen auf Basis der „Epyc„“-Prozessen von AMD in der dritten Generation anbieten. Sie sollen durch hohe Performance und moderne Sicherheits-Features überzeugen.

Anbieter zum Thema

Tyan bietet künftig Server auf Basis von „AMD Epyc“-Prozessoren der dritten Generation mit 3D-V-Cache-Technik an.
Tyan bietet künftig Server auf Basis von „AMD Epyc“-Prozessoren der dritten Generation mit 3D-V-Cache-Technik an.
(Bild: Tyam)

„Das moderne Datacenter benötigt ein leistungsfähiges Fundament, um Compute-, Storage-, Speicher- und I/O-Ressourcen auszubalancieren, die zur effizienten Verwaltung wachsender Datenmengen im Zuge der digitalen Transformation nötig sind“, konstatiert Danny Hsu, Vice President der Server Infrastructure Business Unit von MiTAC Computing, deren Handelsmarke Tyan ist. Hsu ergänzt, dass die neuen Tyan-Server-Plattformen auf Basis der dritten Epyc-Generation und deren 3D-V-Cache-Technologie bessere Energieeffizienz und gleichzeitig höhere Performance bieten werden.

Optimiert für technische Workloads

Das angekündigte Server-Portfolio von Tyan ist umfangreich und deckt etliche Bereiche ab. So sind etwa die Systeme der „Transport-HX“-Reihe auf technische Workloads wie etwa Electronic Design Automation (EDA), Computational Fluid Dynamics (CFS) oder Finite Element Analysis (FEA) spezialisiert.

Zu weiteren Varianten zählen ein Single-Processor-System auf vier Höheneinheiten („FT65T-B8030“) und ein Dual-Socket-Server auf zwei Höheneinheiten mit vier Grafikkarten- und zwei PCIe-4.0-x16-Slots („TN83-B2851“). Das Modell „TS75-B8252“ ist dagegen auf High Performance Computing und Virtualisierung ausgelegt. Es bietet je nach Ausführung reichlich Platz für NVMe-U.2- und 2,5-Zoll-Speichermedien.

Big Data und Hybrid Storage

Im Cloud- und Big-Data-Analytics-Segment ist Tyan mit der „Transport-CX“-Serie vertreten. Hier werden künftig mit den Modellen „GC79-B8252“ und „GC79A-B8252“ 1U-Varianten verfügbar sein, die speziell für Rechenzentren mit hoher Dichte konzipiert sind. Die Dual-Socket-Server bieten unter anderem 32 DDR4-DIMM-Steckplätze und zwei PCIe-Gen4-x16-Expansion-Slots nebst Platz für 2,5-Zoll-, 3,5-Zoll- und NVMe-U.2-Speichermedien.

Mit dem „TN73-B8037-X4S“ ist zudem eine Multi-Node-Serverplattform mit vier Compute Nodes erhältlich. Jede Node enthält unter anderem einen Epyc-7003-Prozessor, vier NVMe-/SATA- und acht DDR4-DIMM-Slots. Die Plattform ist für High-Density-Rechenzentren und Scale-Out-Anwendungen mit einer Vielzahl an Nodes vorgesehen.

Für Hybrid-Storage-Szenarien ist dagegen das „Transport-SX“-Lineup von Tyan konzipiert. Es soll hohe I/O-Leistung und Speicherbandbreite für entsprechende Anwendungen liefern. Zu dieser Produktfamilie zählt das „TS65-B8253“-System. Es belegt zwei Höheneinheiten im Rack, unterstützt Dual-Socket-CPUs und bietet 16 DDR4-DIMM-Slots sowie sieben PCIe-4.0-Steckplätze.

Je nach Modell sind bis zu zwei 10-Gigabit-Ethernet-Ports onboard zusätzlich zu den ohnehin vorhandenen beiden Gigabit-Ethernet-Anschlüssen verfügbar. In den Servern finden zwölf 3,5-Zoll-SATA-Laufwerke, bis zu vier NVMe-U.2- und zwei 2,5-Zoll-Speichermedien Platz. Die Single-Socket-Server „TS65-B8036“ und „TS65A-B8036“ sind ähnlich ausgestattet.

Firmware-Update verfügbar

Tyan weist zudem darauf hin, dass sich die Epyc-7003-Prozessoren mit 3D-V-Cache-Technik auch in den bereits bestehenden 7003-Plattformen nutzen lassen. Hierfür ist ein Firmware-Update erforderlich. Danach ist der Einsatz der AMD-CPUs Epyc 7773X, 7573X, 7473X und 7373X möglich.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:48191839)