Suchen

vSphere und NSX mit Brief und Siegel TÜV-IT prüft die IT-Sicherheit von VMware-Produkten

| Redakteur: Ulrike Ostler

Der Software-Anbieter VMware hat TÜV-IT damit beauftragt, das IT-Sicherheitsniveau von „vSphere“ und „NSX“ zu evaluieren. Dabei folgt die Prüfung den internationalen Vorgaben des IT-Sicherheitsstandards Common Criteria und wird durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) als zuständige Zertifizierungsstelle anschließend zertifiziert.

Firmen zum Thema

TÜV IT gehört zur Gruppe TÜV Nord und püft unter anderem IT-Sicherheit nach Common Criteria (ITSEC).
TÜV IT gehört zur Gruppe TÜV Nord und püft unter anderem IT-Sicherheit nach Common Criteria (ITSEC).
(Bild: CC0 Pixabay/Crative Commons)

Die von VMware angestrebten Zertifikate sollen den Hersteller in die Lage versetzen, neue Kundensegmente im internationalen Markt zu erschließen. Dazu gehören insbesondere auch Auftraggeber im öffentlichen Sektor.

Dirk Kretzschmar ist der Geschäftsführer bei TÜV-IT: „Wir freuen uns, dass wir VMware als neuen Kunden gewinnen konnten, weil er sich für eine solche intensive Evaluierung und Zertifizierung entschieden hat.“
Dirk Kretzschmar ist der Geschäftsführer bei TÜV-IT: „Wir freuen uns, dass wir VMware als neuen Kunden gewinnen konnten, weil er sich für eine solche intensive Evaluierung und Zertifizierung entschieden hat.“
(Bild: TÜV-IT)

TÜV-Informationstechnik prüft VMware vSphere und VMware NSX darauf, ob die Produkte die nach Common Criteria erforderlichen Standards erfüllen und die implementierten Sicherheitsfunktionen gegen mögliche Sicherheitsbedrohungen ausreichend schützen. Grundlage der Prüfungen sind der „Evaluation Assurance Level EAL 4+“, der etwa die Software-Analyse des Sourcecode und die Bewertung aller Architektur- und Designunterlagen auf IT-Sicherheit hin beinhaltet.

Dirk Kretzschmar, Geschäftsführer bei TÜV Informationstechnik, sagt: „Wir begrüßen sehr, dass mittlerweile viele Ausschreibungen gerade auch öffentlicher Auftraggeber einen Nachweis eines hohen IT-Sicherheitsniveaus durch Common Criteria-Zertifikate einfordern.“

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:45661871)