Server-Technik aus Freyung

Thomas-Krenn AG fertigt energiesparenden Mini-Server

| Redakteur: Ulrike Ostler

Ab 249 Euro ist der Mini-Server LES v2 von Thomas-Krenn AG zu haben.
Ab 249 Euro ist der Mini-Server LES v2 von Thomas-Krenn AG zu haben. (Bild Thomas-Krenn AG)

Mit dem Low Energy Server „LES v2“ bringt die Thomas-Krenn AG ein universell einsetzbares, stromsparendes Mini-System auf den Markt. Der Nachfolger des 2014 mit dem Innovationspreis IT ausgezeichneten „LES v1“ ist laut Anbieter kleiner, flexibler und leistungsstärker geworden.

Die vollständig passive Kühlung, eine Leistungsaufnahme von maximal 14 Watt und geringe Abmessungen von 11,6 x 11,0 x 6,6 Zentimeter sollen den Rechner LES v2 zum „idealen Bestandteil einer schlanken, energieeffizienten IT-Umgebung“ machen, ob im Büro, im Server-Raum, für Home Automation oder, dank lüfterloser und staubgeschützter Bauweise, auch in der Industrie.

Der Server LES v2 misst 11,6 x 11,0 x 6,6 Zentimeter.
Der Server LES v2 misst 11,6 x 11,0 x 6,6 Zentimeter. (Bild: Thomas-Krenn AG)

Der Rechner ist mit einer 4-Core-CPU ausgestattet („Intel Celeron N2930“) und lässt sich mit bis zu acht GB DDR3-RAM bestücken. Neben einem mSATA-Slot für SSDs mit bis zu 800 GB findet im Gehäuse auch eine klassische 2.5"-Festplatte Platz.

Vier USB-Anschlüsse, Dual-HDMI-Grafik, 2*1GB-LAN, ein Erweiterungsslot für Mini-PCI-Express sowie eine RS-232-Schnittstelle sorgen gute Erweiterbarkeit auf engstem Raum und maximale Flexibilität bei der Verbindung zur Außenwelt.

Gedacht für ...

Typische Aufgaben als Server im Rechenzentrum sind Monitoring oder Infrastruktur-Dienste, etwa als Firewall, Web- oder Mail-Server, SMS-Gateway oder WLAN-Accesspoint. Im Büro kann der Server als vollwertiger, geräuschloser Office-PC dienen, dank VT-x-fähiger CPU sogar inklusive Virtualisierung. Mit dem mitgelieferten VESA-Mount wird das Gerät hinter dem Flachbildschirm nahezu unsichtbar.

Ergänzendes zum Thema
 
Über die Thomas-Krenn AG

Die Hardware ist für den Einsatz als „Univention Corporate Server“ (UCS) und „Univention Corporate Client“ zertifiziert. Damit eignet sich das Modell LES v2 auch als Infrastruktur-Server in Microsoft-Umgebungen oder als Business-Desktop auf Linux-Basis.

Im Industrie-Einsatz ist das System dank seiner Schnittstellen (inklusive COM-Port) vor allem zur Messdatenerfassung und als Infrastruktur-Komponente geeignet. Eine mitgelieferte DIN-Rail-Befestigung (Hutschiene) ermöglicht die problemlose Installation in Schaltschränken.

Neben einem mSATA-Slot für SSDs mit bis zu 800 Gigabyte findet im Gehäuse auch eine klassische 2.5"-Festplatte Platz.
Neben einem mSATA-Slot für SSDs mit bis zu 800 Gigabyte findet im Gehäuse auch eine klassische 2.5"-Festplatte Platz. (Bild: Thomas-Krenn AG)

Die Konfiguration

Wie alle Produkte der Thomas-Krenn AG lässt sich auch diese Hardware im Online-Shop für jeden Einsatzzweck individuell konfigurieren. Zusätzlich stellt der Hersteller einen Installation Guide und ein technisches Handbuch bereit, um Anwendern einen reibungslosen Start und zuverlässigen Betrieb des Systems zu garantieren. Wiki-Artikel zeigen Schritt für Schritt die Konfiguration für ausgewählte Einsatzwecke, wie Firewall, Monitoring-Appliance oder Univention Corporate-Server.

Preise und Verfügbarkeit

Der LES v2 ist ab sofort zum Preis ab 249 Euro (bei 2 GB RAM, ohne Speichermedien) verfügbar.

Was meinen Sie zu diesem Thema?
Antwort der Thomas-Krenn AG: Es kommt immer darauf an, wie man klein definiert. Aber für eine...  lesen
posted am 16.06.2015 um 09:40 von Unregistriert

Facebook-Kommentar: zotac zbox ci320 nano - damit streame ich 1080p auf meinen fernseher. Für...  lesen
posted am 15.06.2015 um 10:02 von Unregistriert

N2930 ist leider sehr schwach - schade ich hätte durchaus Interesse an einem kleineren Server um...  lesen
posted am 12.06.2015 um 12:52 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43449021 / Server)