Suchen

C15 Securelock hält 70 Grad aus Stromkabel für Rechenzentren von Raritan

| Redakteur: Ulrike Ostler

Raritan, ein Unternehmen der Legrand Gruppe, hat sein Datacenter-Portfolio um „C14 / C15 Secure Lock“-Kabel erweitert. Die Stromkabel sollen hitzeresistent, sicher und leistungsfähig sein.

Firmen zum Thema

Mithilfe von „Raritan Securelock“, ein integriertes Verriegelungssystem an Netzkabeln und Rack-PDU-Ausgängen, lässt sich ein versehentliches Trennen des Netzkabels verhindern.
Mithilfe von „Raritan Securelock“, ein integriertes Verriegelungssystem an Netzkabeln und Rack-PDU-Ausgängen, lässt sich ein versehentliches Trennen des Netzkabels verhindern.
(Bild: Raritan)

Die Securelock-Kabelserie verfügt über zusammen mit den Power Distribution Units „Secure Lock ready iPDU“ für besten Halt im Rack. Sie trotzt anspruchsvollen Umgebungen sowie hohen Temperaturen und ist kompatibel mit IT-Equipment der Hersteller Cisco, Dell und HP. Speziell der C15-Stecker (Heißgerätestecker) hält im Gegensatz zu den gängigen Varianten C13 / C14, Temperaturen von über 70 Grad Celsius zuverlässig aus.

Die Securelock-Stecker gibt es in verschiedenen Längen und Farben.
Die Securelock-Stecker gibt es in verschiedenen Längen und Farben.
(Bild: Raritan)

Zudem verfügen die Kabel – wie sämtliche Modelle der Raritan Securelock-Reihe – über einen Schutzmechanismus am Stecker, der bei Verbindung mit der entsprechenden PDU abriegelt. Dies verhindert zuverlässig ein versehentliches Ziehen des Kabels, etwa wenn der Servicetechniker bei Inbetriebnahme neuer Server, beim Austausch fehlerhafter Netzteile oder beim Verlegen von LAN/SAN-Kabeln an der Rückseite der Racks arbeitet. Zudem verhindert das Securelock-System, dass sich Stecker durch Vibration lösen.

Für den Anwender praktisch ist die Möglichkeit, die Strompfade visuell darstellen zu können. Denn die Stecker gibt es nicht nur in verschiedenen Längen sondern auch Farben.

(ID:44209325)