SWsoft Virtuozzo

Server-Virtualisierung auf Betriebssystem-Ebene

01.07.2008 | Redakteur: Achim Karpf

Die Betriebssystem-Virtualisierung SWsoft Virtuozzo im Vergleich mit Hardware-Virtualisierung
Die Betriebssystem-Virtualisierung SWsoft Virtuozzo im Vergleich mit Hardware-Virtualisierung

Virtuozzo ist eine patentierte Betriebssystem-Virtualisierungslösung. Virtuozzo bildet isolierte virtuelle Umgebungen (Virtual Environments = VEs) oder Container auf einem einzelnen physikalischen Server und einer Betriebssysteminstanz.

Verglichen mit anderen Virtualisierungstechnologien bietet Virtuozzo eine höhere Dichte, Performanz und Verwaltbarkeit. Die Vorzüge sind im Einzelnen:

  • Intelligente Partitionierung: Unterteilung eines Servers in mehrere Hundert VEs mit vollständiger Server-Funktionalität.
  • Vollständige Isolierung: VEs sind sicher und haben eine vollständige Funktions-, Fehler- und Performanz-Isolierung.
  • Dynamische Ressourcen-Zuweisung: CPU, Speicher, Netzwerk, Festplattenplatz und I/O können ohne Reboot geändert werden.
  • Live-Migration: Business-Continuity-Fähigkeiten inklusive Live-Migration stellen sicher, dass Daten jederzeit verfügbar sind und gesichert werden können.
  • Übergreifendes Management: Eine Zusammenstellung an Tools und Templates für die automatisierte Administration von mehreren VEs und Servern.

Virtuozzos Betriebssystem-Virtualisierungslösung zeigt eine sehr hohe Effizienz und Verwaltbarkeit und macht es zu einer der besten Lösungen für Organisationen, die ihre IT-Infrastruktur begrenzen und die Ressourcen-Nutzung maximieren möchten. Die integrierten Verwaltungs-Tools und die intelligente Architektur bilden die Grundlage für eine einfache Wartung, Überwachung und Verwaltung von virtualisierten Server-Ressourcen für Konsolidierungs- und Business-Continuity-Konfigurationen.

Server- und Betriebssystemkonsolidierung

Applikations- und IT-Manager haben sich daran gewöhnt, jeder Applikation einen physikalischen Server zuzuweisen, damit keine Konflikte zwischen den Applikationen auftreten und genügend Raum für Wachstum besteht. Mit den leistungsfähigen Servern von heute führt dieser Ansatz zu extrem geringen Nutzungsraten.

Hardware ist nur ein kleiner Teil der „Total Costs of Server Ownership“, und darum wird die Server-Konsolidierung immer wichtiger. Die Konsolidierung der Hardware war historisch gesehen der erste Schritt bei Konsolidierungsprojekten. Virtuozzo bringt Konsolidierung einen Schritt weiter, konsolidiert Betriebssysteme für eine einfache Verwaltung und für die Reduzierung von Kosten und Komplexität bei gleichzeitiger Steigerung der Service-Levels.

Dadurch ermöglicht die schlanke Architektur der Lösung eine hohe Server-Dichte bei gleichzeitiger vollständiger Isolierung von Applikationen. Die intelligente Architektur führt zu weiteren Kosteneinsparungen, indem sie die Kosten für Software-Lizenzierung und Support senkt. Die umfangreichen Verwaltungs-Tools, die eine Automatisierung von Server-Verwaltungsaufgaben unterstützen, tragen außerdem zu den Senkungen von finanziellen Betriebsbelastungen bei.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2014141 / Virtualisierung)