Rechenzentrumsbau inklusive IT-Sicherheit

Planung eines Datacenter in Zeiten von Big Data und Datendieben

| Autor / Redakteur: Eva Günzler / Ulrike Ostler

Pressegroßhändler Leverdy baut ein Rechenzentrum ohne Ausfallzeiten.
Pressegroßhändler Leverdy baut ein Rechenzentrum ohne Ausfallzeiten. (Bild: bauART Architekten Wuppertal)

Wo sensible Kundendaten in Rechenzentren lagern und für den täglichen Unternehmensbetrieb unabkömmlich sind, muss die Sicherheit dieser Daten oberste Priorität haben. Der Pressegroßhändler Leverdy hat für den Neubau seines Rechenzentrums einen Partner gefunden, der das beherrscht.

Unternehmen, die eine Modernisierung ihres Rechenzentrums planen, kommen um die Themen Big Data und Cloud Computing kaum herum. Damit kommen aber auch die damit zusammenhängenden Fragestellungen nach erhöhten Anforderungen an die Sicherheit und Verfügbarkeit der IT.

Diese erfordern beträchtliche Investitionen und stellen Ansprüche an neue Hochleistungs-Rechenzentren – und den passenden IT-Dienstleister, der jenseits üblicher Standardpakete individuelle Lösungen mit einem ganzheitlichen Sicherheits-Konzept bieten muss. Die Leverdy GmbH & Co. KG mit Sitz in Leverkusen hat für den Neubau seines Rechenzentrums einen Partner gefunden, der sämtliche technologischen Aspekte des Projekts beherrscht, so dass der Betrieb im Bau ohne Ausfallzeiten weiter laufen konnte.

Das Verbreitungsgebiet des Leverdy-Angebots umfasst 2.597 Quadratkilometer und 1.305.727 Haushalte.
Das Verbreitungsgebiet des Leverdy-Angebots umfasst 2.597 Quadratkilometer und 1.305.727 Haushalte. (Bild: Lerverdy)

Der Pressegrossist

Das nordrhein-westfälische Unternehmen gehört zu den drei größten Pressevertriebshäusern in Deutschland. Tagtäglich liefert Leverdy als regionaler Pressgrossist rund 4.000 Titel an knapp 3.700 Einzelhandelsgeschäfte aus, vom Kiosk bis zum Supermarkt, von der Tankstelle bis zum Kaufhaus.

Seitdem das Unternehmen 2012 aus der Fusion zweier Pressevertriebshäuser in Köln und Wuppertal hervorgegangen ist, reicht das 2.600 Quadratkilometer große Liefergebiet vom rheinländischen Bergheim bis nach Velbert im Bergischen Land. Insgesamt sorgen 300 Mitarbeiter dafür, dass die über zweieinhalb Millionen Leser, die im Vertriebsgebiet von Leverdy leben, pünktlich die gewünschten Presseerzeugnisse in den Händen halten.

Die Aufgabe

Als umzugsbedingt und infolge der Zusammenlegung der zwei bisherigen Standorte in die neu errichtete Leverkusener Firmenzentrale der Bau eines Rechenzentrums anstand, begann man sich nach einem Partner umzuschauen, der die geforderten technischen und planerischen Kompetenzen besitzt. Eine der Maßgaben war, der laufende Betrieb sollten nicht unterbrochen werden.

Leverdy-Geschäftsführer Dr. Frank Trotz erläutert: „Wenn man das größte Pressevertriebszentrum in Deutschland neu errichtet und mit diesem für alle zukünftigen Herausforderungen gewappnet sein will, so bedeutet das technisch einen kompletten Neuaufbau der IT-Infrastruktur: vom Kabelverlegen, bis zur Server-Einrichtung, von der Ersatzstromversorgung bis zur Konferenztechnik.“

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42980995 / Services)