Suchen

Invensor Kältemaschine sorgt für kostensparende Server-Kühlung PDV Systeme: „Wir brauchen Strom, Kälte und Sicherheit!“

| Autor / Redakteur: Florian Lauw / Ulrike Ostler

„Nichts geht mehr“ heißt es, wenn die Server hitzebedingt ausfallen. Bisher verhindern vor allem stromintensive Klima-Anlagen solche Szenarien. Energie-effiziente Lösungen kamen im Bereich der Server-Kühlung eher selten zum Einsatz. „Cooling & Power Packs“ (CPP) der Berliner Invensor GmbH sollen das ändern. Die PDV-Systeme GmbH im niedersächsischen Goslar fährt gut damit.

Firmen zum Thema

Beim DV-Dienstleister PDV Systeme GmbH sorgen Invensor-Kältemaschinen für das richtige Klima. Bild: Invensor
Beim DV-Dienstleister PDV Systeme GmbH sorgen Invensor-Kältemaschinen für das richtige Klima. Bild: Invensor
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Komplettsystem „Cooling & Power Pack“ von Invensor kann bis zu 70 Prozent der Stromkosten und CO2-Emissionen einsparen, sagt der Hersteller. Zudem lässt sich die Wärme im Winter zum Heizen von Gebäuden verwenden.

Dafür sorgt die Kombination einer Zeolith-Kältemaschine mit einem Block-Heizkraftwerk (BHKW). Anders als stromgetriebene Klima-Anlagen nutzt die Invensor Kältemaschine die Abwärme des BHKWs als Antriebsenergie.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Zudem arbeitet die Technik mit reinem Wasser als umweltfreundlichem Kältemittel und kommt ohne aktiv bewegte Teile im Kälteprozess aus. Das verringert den Wartungsaufwand.

Kühlung bei PDV

Das mittelständische DV-Unternehmen PDV-Systeme setzt das Produkt seit Oktober 2010 ein. In der Firma mit 50 Mitarbeitern läuft CPP von Invensor im Dauerbetrieb.

„Die Anlage liefert uns genau das, was wir brauchen: Strom, Kälte und Sicherheit“, sagt Dr. Dietmar Kipping, PDV-Firmengründer und -Geschäftsführer. Die elektrischen Split-Klima-Anlagen des Unternehmens wurden durch drei Kältemaschinen und ein gasbetriebenes BHKW ersetzt.

Das CPP liefert dabei konstant 20 Kilowatt elektrische Leistung, 47 Kilowatt Wärmeleistung und bis zu 27 Kilowatt Kälte, die über sechs Umluftkühler in die Server-Räume gelangt. Das Unternehmen deckt damit seinen gesamten Kältebedarf sowie zwei Drittel seines Strombedarfs (siehe: Tabelle 1 in der Bildergalerie).

weiter mit: Fast autark

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2051697)