Sprachtechnologie und Conversational AI Plattform mit prominenter Unterstützung

Omnibot hilft Sprachassistenten und Chatbots zu entwickeln

| Redakteur: Ulrike Ostler

Jeff Adams: „Ich freue mich sehr darüber, nun Teil des Gründerteams zu sein. Gemeinsam werden wir Omnibot zu einem der Marktführer im Bereich der Sprachtechnologien und Conversational AI Plattformen entwickeln.“
Jeff Adams: „Ich freue mich sehr darüber, nun Teil des Gründerteams zu sein. Gemeinsam werden wir Omnibot zu einem der Marktführer im Bereich der Sprachtechnologien und Conversational AI Plattformen entwickeln.“ (Bild: gemeinfrei - geralt/Pixabay / CC0)

Die „Omnibot Plattform“ ermöglicht es Unternehmen, skalierbare Sprachassistenten und Chatbots zu entwickeln und zur Automatisierung aller unternehmensrelevanten Anwendungen und Kommunikationskanäle einzusetzen. Jetzt gewinnt der Anbieter Onibot Jeff Adams, den Chef-Entwickler der „Amazon Alexa“-Sprachtechnologie als Mitgründer und Chief Scientist.

Die im niedersächsischen Oldenburg ansässige Omnibot GmbH nennt seine Software eine „Conversational AI Plattform“. Unternehmen, die diese nutzen, behalten nach Herstellerangaben die komplette Kontrolle über ihre Marken-, Kunden- und Nutzerdaten. Das Startup kann bereits bekannte Unternehmen in Europa, USA, Asien und Südafrika zu seinen Partnern und Kunden zählen, darunter die Deutsche Telekom, Volkswagen, IBB.com und Netcall.

Die Plattform ermöglicht einen „einwandfreien sprach- und textbasierten Dialog mit Kunden“, so der Hersteller, auf Basis einer eigenentwickelten Technologie für Sprachverständnis und Sprachanalyse. Die Technik biete Datensicherheit und Datenschutz und sei zudem DSGVO konform. Darüber hinaus ließe sich Technik von Drittanbietern weitgehend „nahtlos“ integrieren und sowohl on premise, in Private Clouds und Hybrid Clouds einsetzen.

Das Managment-Team der Omnibot GmbH aus Oldenburg.
Das Managment-Team der Omnibot GmbH aus Oldenburg. (Bild: Omnibot GmbH)

Die Gründungsmitglieder sind Jascha Stein, Alexander Rauser, Rene Arvin, Johannes Grabisch und Jeff Adams. Adams gilt als einer der weltweit führenden Experten für Sprachtechnologien. In seinen mehr als 20 Jahren Berufserfahrung leitete er eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei Nuance und verantwortete die Entwicklung der Sprachtechnologien von Amazon Alexa.

Prominente Hilfe

Zusammen mit dem Team seines Forschungs- und Entwicklungsunternehmens Cobalt Speech and Language Inc. bringt er führendes Technologiewissen sowie die von Cobalt entwickelten Sprachtechnologien mit in die Omnibot GmbH ein. Dadurch ist das die 2018er Gründung in der Lage, eine Sprach- und Konversations-KI Plattform mit vollständig hauseigener Technologie anzubieten – „als erstes Unternehmen dieser Art in Europa“, so das Unternehmen.

„Unser Ziel ist es, einen wesentlichen Beitrag zur Gestaltung der Zukunft der Sprachtechnologien und der Konversations-KI zu leisten“, so Adams. „Ich freue mich sehr darüber, nun Teil des Gründerteams von OmniBot zu sein. Gemeinsam werden wir OmniBot zu einem der Marktführer im Bereich der Sprachtechnologien und Conversational AI Plattformen entwickeln.“

Das Omnibot-Team wird auf der Konferenz Web Summit 2018, vom 5. bis 8. November in Lissabon, erste Ergebnisse der One-For-All Omnibot Plattform präsentieren.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45574622 / Anwendungen)