Suchen

Poweredge-Server der C5220-Reihe laufen schneller und brauchen weniger Futter Micro-Server von Dell bekommen energiesparenden Xeon implantiert

| Redakteur: Ulrike Ostler

Die „Poweredge“-Micro-Server der „C5220“-Reihe sind nun mit den Intel-Xeon-Prozessoren „E3-1200 v2“ erhältlich. Im 3HE-„C5000“-Chassis von Dell erreichen die Geräte eine Geschwindigkeitssteigerung bis zu 95 Prozent im Vergleich zur Vorgängergeneration und sind gleichzeitig stromsparender.

Firmen zum Thema

Bis zu 12 Dell-Micro-Server lassen sich auf drei Höheneinheiten in dem Chassis Poweredge C5000 verstauen.
Bis zu 12 Dell-Micro-Server lassen sich auf drei Höheneinheiten in dem Chassis Poweredge C5000 verstauen.
(Bild: Dell)

Dell liefert die Micro-Server der Poweredge-C5220-Reihe mit den aktuellen Intel-Xeon-Prozessoren (Code-Name „Ivy Bridge“) aus, die mit der 22-nm-Fertigungstechnologie hergestellt werden und Energie-effizienter als zuvor arbeiten. Bis zu zwölf dieser Server lassen sich in einem 3HE Poweredge C5000 Chassis unterbringen.

Die Server sollen insbesondere für Web Hosting, Cloud Computing, High Performance Computing und Content Delivery Network (CDN) sowie andere ressourcenhungrige Anwendungen eine günstige und skalierbare Alternative darstellen. Jason Waxman, General Manager Cloud Computing bei Intel., sagt dazu: „Wir arbeiten mit Dell im Bereich Micro-Server-Lösungen zusammen, seit diese Produkt-Kategorie auf dem ´Intel Developer Forum 2009` eingeführt wurde.“

Bis zu einem Dutzend Micro-Server von Dell teilen sich Stromversorgung und Lüfter.
Bis zu einem Dutzend Micro-Server von Dell teilen sich Stromversorgung und Lüfter.
(Bild: Dell)

Die neueste Prozessorgeneration mit 22-nm-Fertigungstechnik ermögliche es, die Kosten zu reduzieren und sei ideal für Anwendungen, die von einer hohen Rechenleistung profitierten.

Die Micro-Server von Dell bieten folgende Features:

  • Intel-Xeon-Prozessoren der Familie E3-1200 v2 mit 17 oder 45 Watt TDP (Thermal Design Power), die bis zu 95 Prozent mehr Performance als die Vorgängergeneration bieten
  • Schneller Datenzugriff durch DDR3-Arbeitsspeicher mit 1.600 Megahertz Taktfrequenz – ideal für Anwendungen, die eine hohe Bandbreite beim Speicherzugriff benötigen
  • Key-Features wie ECC-Speicher, 64-Bit Processing, Intel Virtualisation Technology (VT-x) und volle Software-Kompatibilität
  • Gemeinsame Stromversorgung und Kühlung (siehe: Abbildung)

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:34424770)