Zugriff auf Dateien wiederherstellen IObit Unlocker - Dateien mit Freeware entsperren

Autor: Thomas Joos

Es ist ein häufiges Problem für Anwender und Administratoren, dass sich Dateien nicht löschen oder verschieben lassen, weil sie durch Windows noch blockiert werden. Wer es eilig hat, kann mit dem Tool IObit Unlocker die Datei entsperren und danach verschieben oder löschen.

Firmen zum Thema

Kostenlose Tools im Rechenzentrum einsetzen (Screenshot: Thomas Joos)
Kostenlose Tools im Rechenzentrum einsetzen (Screenshot: Thomas Joos)
(Kostenlose Tools im Rechenzentrum einsetzen (Screenshot: Thomas Joos))

Wer häufiger Dateien verschieben, umbenennen oder löschen muss, erhält oft die Meldungen "Datei kann nicht gelöscht werden" oder "Zugriff verweigert", da ein Windows-Prozess im Hintergrund die Datei noch blockiert. 

Mit dem kostenlosen Tool IObit Unlocker können solche Sperren freigegeben werden. Dadurch können Dateien, die von abgestürzten Anwendungen oder von Prozessen im Hintergrund gesperrt werden, wieder verwendet werden. Dazu starten Sie das Tool und ziehen die Datei aus dem Windows-Explorer per Drag & Drop in das Fenster.

Noch einfacher ist es, wenn die Datei oder der Ordner mit der rechten Maustaste angeklickt werden. Über den Menüpunkt IOBit Unlocker können Dateien anschließend entsperrt werden.  Mit der Schaltfläche "Entsperren" wird die Datei freigegeben. Hier können Dateien auch gleich gelöscht oder umbenannt werden.

Gelingt das Freigeben im normalen Modus nicht, aktivieren Sie noch die Option "Zwangsmodus". In diesem Fall beendet IOBit Unlocker auch gleich alle Prozesse, welche die Datei sperren. 

 

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist