Offenes Rack wird für raue Umgebungen tauglich

DTM erweitert modulares Schranksystem auf IP-54 Schutzklasse

| Redakteur: Ulrike Ostler

Das Rack „STV45n“ der DTM Datentechnik Moll GmbH ist ein modulares und teilbares Server-Schranksystem.
Das Rack „STV45n“ der DTM Datentechnik Moll GmbH ist ein modulares und teilbares Server-Schranksystem. (Bild: DTM Dataentechnik Moll GmbH)

Das offene Datenverteilergestell „STV45n“ der DTM Datentechnik Moll GmbH ist ab sofort als IP-54-zertifiziertes Rack-System erhältlich

Durch diverse neue Systembauteile ist es nun möglich, auch nachträglich den Staub und Spritzwasserschutz nachzurüsten. Damit erweitert der Spezialist für IT-Infrastrukturen und Rechenzentren sein Portfolio von Schranksystemen für raue Umgebungen.

Zusätzlich ist das Rack das erste modular und teilbare Datenschranksystem. So kann der Klassiker in zwei Hälften, transportiert und in enge Räume eingebracht werden.

Der in der Standardvariante offene Schrank STV45n wird nun beispielsweise mit abgedichteten Seitenwänden, verschiedene Türentypen, Böden, Deckenbleche sowie Sockel angeboten. Die neuen Bauteile sind rückwärtskompatibel zum bestehenden System und erlauben nachträglich den Aufbau eines komplett geschlossenen Datenschranks der Schutzklasse IP 54. Gleichzeitig ist er, ebenfalls nachträglich, bis circa 1,50 Meter in die Tiefe veränderbar.

Da er in zwei Teile geteilt, transportiert und installiert werden kann, ist das Rack im Gegensatz zum Datenschrank „ES2000“ des Herstellers, der ebenfalls die IP-Schutzklasse 54 vorweisen kann, das erste modulare Schranksystem der DTM Group. Beide Teile können zu einem geschlossenen staubdichten Datenschrank aufgebaut und auch nachträglich im Bestand nachgerüstet werden.

Weitere Merkmale

Jan Moll, Geschäftsführer der DTM Group, zählt weitere Vorteile auf: „Auch in neuer, geschützter Bauart kann das Rack dabei mit verschiedenen Kühlungssystemen wie Seitenkühlern und „Novec 1230“-Gaslöschanlagen kombiniert werden. Zudem ist es für ein 360-Grad-Patch-Kabel-Management optimiert und ermöglicht die Unterbringung von über 1.000 Datenkabeln in einem Schrank. Infolge integrierter Kabeltrassen oben und unten ist das Schranksystem zudem anreihbar.“

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44902214 / Racks)