Suchen

Daten von Internetdomänen mit Dig anzeigen Bordmittel in Linux für Informationen nutzen

Autor: Thomas Joos

Mit dem Tool dig können Sie die Namensauflösung im Netzwerk und Informationen von Domänen im Internet mit Bordmitteln überprüfen. Das Tool liefert mit den Standardoptionen die wichtigsten Informationen zu Domänen im Internet. So lassen sich auch Fehler finden und Informationen wie MX-Records einfach anzeigen.

Automatisierung im Datencenter (Bild von kewl auf Pixabay )
Automatisierung im Datencenter (Bild von kewl auf Pixabay )
(Automatisierung im Datencenter (Bild von kewl auf Pixabay ))

Mit dem Tool "dig" (Domain Information Groper) können Sie Informationen zu Internetdomänen abfragen. Das Tool zeigt A-Records, CName, MX-Records und andere Daten für eine Domäne an. Zur Eingabe verwenden Sie zum Beispiel:

dig google.de

Um eine kürzere Anzeige zu erreichen, verwenden Sie 

dig google.de +short

Wollen Sie nur den MX-Record anzeigen, geben Sie den Befehl mit folgender Syntax ein:

dig google.de mx

Genauso funktioniert die Abfrage für SOA und TTL. Um alle Informationen anzuzeigen, verwenden Sie:

dig google.de ANY +noall +answer

Auch DNS-Reverse-Lookups sind mit Dig möglich:

dig -x <IP-Adresse> +Short

Mit Dig können auch mehrere Domänen auf einmal abgefragt werden, zum Beispiel:

dig yahoo.com mx +noall +answer redhat.com ns +noall +answer

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist